Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit

Der HERR schaut vom Himmel auf die Menschenkinder, dass er sehe, ob jemand klug sei und nach Gott frage.

Kann man klug sein UND nach Gott fragen? Ich kenne viele Menschen, die hier ein Paradoxon sehen.

Wer nach Gott fragt, kann nicht klug sein, denn wer nach Gott fragt, kann nicht nach Urknall und Evolution fragen. Der aufgeklärte Mensch weiß, dass es keine Wahrheit gibt, sondern >Frames<, also Rahmenbedingungen, die normativ gesetzt sind und "relative Wahrheiten", die vom jeweiligen Frame abhängen. Es handele sich definitiv um bedingte und/oder relative "Wahrheiten". Dass die Frames selbst wieder abhängig sind von Masterframes, wird verschwiegen. In der Bibel wird diese "menschengemachte Wahrheit" als Torheit bezeichnet. Siehe 1. Korinther 1,20 und 3,19. 

WARUM ist die "Weisheit" der Menschen Torheit vor Gott? - Ganz einfach: Weil der menschlichen Weisheit, die rein materialistisch ist, die geistige Dimension komplett fehlt!  

1.Kor.1.20: Denn es stehet geschrieben: Ich will zunichte machen die Weisheit der Weisen, und den Verstand der Verständigen will ich verwerfen. Wo sind die Klugen? Wo sind die Schriftgelehrten? Wo sind die Weltweisen? Hat nicht Gott die Weisheit dieser Welt zur Torheit gemacht?

1.Kor.3,19: Denn dieser Welt Weisheit ist Torheit bei Gott. Denn es stehet geschrieben: Die Weisen erhaschet er in ihrer Klugheit.

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok