Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit

Internet-Logbuch

>Blog< ist nach meinen Kenntnissen die Abkürzung für >Weblog<, wobei das Web zu einem B mutierte. Meine alte Webseite hatte noch keinen Blog eingebaut, so führte ich meine Tagebücher in derselben Manier wie die Essays, aber hier, in dieser modernisierten Aufmachung, wird es langsam Zeit, die Tagebücher einzustellen und zum "richtigen" Blog zu wechseln. Dies ist mein erster eigener Eintrag in den Blog.   

Zu allererst möchte ich die Frage beantworten, warum manche Menschen eigentlich Tagebuch führen. Die Antwort lautet: Weil mir die Nichttagebuchschreiber Leid tun und ich nicht zu ihnen gehören möchte. Sie haben mein Mitleid, weil ich den Segen des Tagebuchschreibens erfahren habe, denn mit Hilfe dieser allmorgendlichen Tätigkeit kann man sein Denken und damit sein Leben vertiefen. Über die Bedeutung des >Vertiefens< habe ich bereits viel geschrieben und werde es auch hier gleich noch einmal tun.

Es gibt Tagebücher, die zur Vertiefung NICHT geeignet sind. Es sind jene, in denen die Schreiber unreflektiert ihre Tageserlebnisse, meist am Abend, niederschreiben: "Habe heute dies und das gemacht!" - Wen interessiert das? Mir geht es nicht einen Millimeter um meine Tätigkeiten, sondern allein um das Herausdestillieren dessen, was ich wirklich gelernt habe und erfolgreich in Seelennahrung umwandeln konnte! In den alten Tagebücher war mir das nicht immer gelungen, denn ich interessierte mich noch für Weltliches wie Politik und Universitätsphilosophie, die ich inzwischen als Produkte perverser Täuschungstechniken* entlarvt habe. Heute bin ich der Quelle wesentlich näher, denn ich habe die heute globale Welt-Staats-Philosophie, den Materialismus/Physikalismus, als eine Ideologie erkannt, die die Menschheit in geistiger Finsternis, in Sklaverei des Bewusstseins, hält. Meine Quelle begann zu sprudeln, als ich die Existenz des Geistes entdeckte und damit den Materialismus als Maske entlarvte, und als ich entdeckte, dass der universale "Weltgeist" kein physikalischer Äther ist, den man für Hyperraumexperimente nutzen kann, sondern lebt und bewusst ist. Der Weltgeist ist sich seiner selbst bewusst, ja, er ist das höchste Bewusstsein des Universums und mehr noch: der Schöpfer des materiellen Universums, die Ur-"Sache" von allem, was ist. Mit anderen Worten: Gott! 

Nachdem ich Gott entdeckt hatte, wurde die Bibel für mich intertessant, denn es ist das einzige Buch weltweit, das von sich behauptet, Gottes Wort zu sein und die EINE Wahrheit zu enthalten. Ein mehrjähriges Bibelstudium bestätigte diese Selbstauskunft dieses Heiligen Buches, und ich durfte erkennen, das nicht ich Gott, sondern dass Gott mich gefunden hat, - und zwar schon vor Jahrzehnten! Um das Jahr 2015 stellte ich fest, dass ich Christ geworden war, und ich bekehrte mich öffentlich zu meinem absoluten Lehrmeister, meinem HErrn Jesus Christus!

Was war passiert? - Nun, mein Bewusstsein hat eine neue Dimension hinzubekommen, die sog. Tiefendimension oder Dimension der Höhe! Das Tagebuchschreiben war an diesem Vorgang stark beteiligt, denn ich versuchte stets in JEDEM meiner Texte herauszustellen, WAS sich an meiner Lebensphilosophie existentiell verändert hat. Jede neue Info wurde ins Gesamtsystem eingebunden mit der Absicht, das Gesamtsystem zu verbessern und zu erweitern. Es geht mir darum, jeden Tag meinem Meister ein bisschen näher zu kommen.

*

... und immer dran denken: Diese Herren machen die Schul-Lehrpläne, die zu deiner "Realität" gerinnen.

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok