Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit

Warum steht so oft in der Bibel, dass durch Adam (und nicht durch Eva) die Sünde über die Menschheit kam? Warum stehen in der Bibel so viele männliche (und keine weiblichen) Genealogien?

Weil die Sünde sich über die männliche Linie vererbt!

Um die Bibel verstehen zu können, muss man das wissen. Man kann über die Genealogie den Verlauf der Erbsünde über Jahre, Jahrzehnte, ja Jahrhunderte, verfolgen und kann sehen, wie die Sünde ihr Werk tut und Elend über das betreffende Volk oder die betreffende Familie bringt.

Außerdem kann man anhand der Bibel studieren, wie es gewisse Menschen (mit Gottes Hilfe) schafften, die endlose Kette der Sündenvererbung zu brechen - und einen Neuen Bund mit Gott zu schließen.

Dies ist die positivie Anwendung des Wissens über die Sündenvererbung. Aber die Satanisten nutzen dieses Wissen, um ihr teuflisches Süppchen draus zu kochen. Sie sind stolz auf ihr Sündenerbe, und da sie ausschließlich Satanisten auf den Thronen haben wollen, achten sie darauf, dass ausschließlich >Erben der Sünde< (s. die 13 satanischen Blutlinien) an Machtpositionen kommen.

Das Elend erreicht ja alle satanistischen Herrschaften, die >Herren der Welt<. Alle kommen an den Punkt, an dem sie die Vergeblichkeit ihrer Bemühungen und die Sinnlosigkeit ihrer Taten erkennen. Sie spielen eine Weile Schach, und am Ende werden die Figuren in die Kiste gelegt und alle Werke sind zunichte. Die Despoten kämpfen, aber sie haben kein Ideal, für das sie kämpfen, und deshalb gibt es am Ende niemanden, der den Untergang des Imperiums bedauert. Derzeit haben die USA ein Imperium. Und was tut die Regierung? - Sie zersetzt ihren Gründungsmythos, ihren Glauben, ihre Ideale, ihren völkischen und nationalen Geist.* Das Imperium verliert seinen Sinn - und löst sich infolgedessen auf, und niemand wird es bedauern.

Und die Regierenden selbst? Ihr Leben ist nichts als Stress, Hetze, Lug und Trug, hässliche Intrigen, Verrat, Mord und Elend. Sie kämpfen um die Macht, aber sie können nichts damit anfangen. Sie haben ihr Leben lang alle Ideale bekämpft, indem sie alle Werte, außer den Geldwert, bekämpften. Aber auch der Geldwert schwindet unaufhaltsam dahin.

Sie züchteten systematisch den hässlichen Menschen durch hässliche Berufe, hässliche Kunst, hässliche Musik, erzählen in ihren Filmen und Romanen hässliche Geschichten, und die schönen Menschen werden zur Ausübung hässlicher Berufe gezwungen. Warum? - Weil der Teufel hässlich ist. Weil die Sünde hässlich ist.

Sie kämpfen für das Chaos. Zwar geht es in ihren Waffenfabriken hochgeordnet her, aber sie produzieren diese Waffen nur, um das 1000-fache an Chaos herzustellen. Sie KÖNNEN NICHT der Sündentat entkommen. Sie haben sich in die Logik der Sünde hineinbegeben und ernten ihre schwarzen Früchte.

Nur hin und wieder kehrt ein Mensch um.

* Die Zersetzung ist die Summe vieler kleiner rational begründeter "Vorteile", derer man habhaft werden möchte. "Privatisierung der Gewinne; Sozialisierung der Kosten!" ist so ein Erfolgsrezept, das jeden einzelnen Schritt vorteilhaft erscheinen lässt, aber langfristig die Katastrophe bewirkt. Alle Sünder versprechen sich ja Vorteile beim Sündigen, aber der Preis ist die Sinnlosigkeit und der Tod.

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok