Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit

Norbert Bolz hat die universitären Geisteswissenschaften aufgegeben. Der Frage, wie dieser Kollektivwahn entstehen konnte, bin ich in meinen Essays nachgegangen. Schön, mal jemanden "vom Fach" zu finden, der meine Beobachtungen bestätigt. Dass Bolz das Christentum nicht erwähnt, ist der angesprochenen "Political Correctness" zu verdanken, die alles Christliche so sehr zum Tabu erklärt hat, dass selbst ein renommierter Professor es nicht wagen kann, in den Mund zu nehmen. Christentum geht in diesen Kreise gar nicht! Interessant bleibt jedoch, dass selbst die Materialisten merken, dass ihre Ideologie völlig aus dem Ruder gelaufen ist. Bolz sagt, dass den Linken seit 150 Jahren die Ideen ausgegangen sind. An anderen Stellen seines Vortrages spricht er auch vom Identitätsverlust der Rechten und der Mitte. Woran liegt das? Die Antwort ist in meinen Texten zu finden: Der Materialismus selbst raubt den Menschen jegliche Perspektive. Schade, dass Bolz hier nicht weiterbohrt.

https://www.youtube.com/watch?v=3A-vO8G3V4s&fbclid=IwAR0u_bzLksWBEqrNBrBguENJoFf5laFDitBgPksESZG--4g9b7JQw7FQZtw

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok