Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit

Was ist der Unterschied? Paulus erklärt ihn im 4. Kapitel des Galaterbriefes: Vers 23. Es gibt Söhne des Fleisches - Sklaven - und Söhne des Geistes - Freie! Söhne des Geistes sind solche, die den Geist des Christus ins Herz bekommen haben (V. 6). Das ist der Heilige Geist. Den Begriff "Herz" habe ich übersetzt in unsere "moderne" Sprache. Hier bedeutet "Herz" nicht die Blutpumpe, sondern das Zentrum unserer "Persönlichkeitsstruktur": Die Interaktionen unseres Nervensystems bilden ein virtuelles Zentrum, das EGO, welches sich mit den Taten des Leibes identifiziert zu einem in der Welt handelnden "Ich", dem EGO. Wenn sich dieses EGO mit dem Christus identifiziert, geschieht ein Persönlichkeitswandel. Man bekommt einen neuen Seelenkern (neues Herz) mit dem Geist des Christus, dem Heiligen Geist. Aus dem weltlichen Ego wird ein spirituelles ICH, dem virtuellen Zentrum der Geist-Seele. Mit IHM in unseren "Herzen" - wir haben Gott in unserm Unterbewusstsein - sind wir nicht Sklaven und Kinder von Sklaven mehr, sondern Kinder - Söhne und Töchter - Gottes. Hast du dies begriffen, wirst du auch Vers 27 begreifen, der besagt, dass die (fleischlich) Unfruchtbare Sarah, die Freie, mehr Kinder hatte, als die (fleischlich) fruchtbare Hagar. Hagar hatte nur ein paar fleischliche Söhne und Töchter, aber Sarah hatte so viele Söhne und Töchter, wie sich Menschen zu Gott bekehrt und damit Kinder Gottes geworden sind: so viele wie Sterne am Himmel, denn jeder Stern ist ein "Star", ein Kind Gottes. Vers 30 definiert Himmel und Hölle. In den Himmel kommen die Kinder Gottes, die Erben, und in die Hölle die Kinder des Fleisches, die Egoisten, die Materialisten.

Was ist der Unterschied? Vers 3 besagt, dass auch die Kinder Gottes anfangs unmündig und damit nicht zu unterscheiden sind von den Sklaven. Sie waren wie die Sklaven Untertanen der "äußerlichen Satzungen", der "Elementen der Welt" bzw. den "Naturgesetzen". Aber Gott sandte seinen Sohn, der alle, die ihm glauben, aus dem Zwang der Naturgesetze (Materialismus) heraushebt, um sie zu Kinder Gottes zu machen. Wie aber kann ein Christus vor 2000 Jahren heute Millionen Menschen erlösen, indem er den Seelenkern der Betroffenen "übernimmt" und das Ego ins Ich umwandelt? Nun, er kann's aus der Höheren Dimension heraus. Gleichwie WIR aus der dritten Dimension gleichzeitig in alle geschlossenen Flächen einer Flachwelt hineinschauen können, kann Gott aus der höheren Dimension gleichzeitig in die Herzen aller Menschen hineinschauen, und auf die gleiche Weise kann Christus alle Menschen erlösen, die es zulassen, indem sie an ihn glauben.

Was heißt "an ihn glauben"? Es heißt, den Materialismus als (satanische) Fälschung zu erkennen und die geistige Basis des Universums zu entdecken! In der Bibel gibt es ein paar Zitate über diese Angelegenheit. Hosea 4,6: "Mein Volk kommt um aus Mangel an Erkenntnis!" Hosea 4,14: "Das törichte Volk will geschlagen sein!" Andere Übersetzung: "Das törichte Volk kommt um!" Markus 7,18: "Seid ihr denn auch so unverständig?" Hos. 6,3: "Lasst uns der Erkenntnis des Herrn nachjagen!" Es gibt auch Psalmen, die besagen, man solle die "Wege Gottes erforschen".

Das ist der Schlüssel. Man kann sich passiv dahintreiben lassen und das gegebene Leben einfach genießen, solange es geht oder man nimmt es in die eigenen Hände, sucht Wahrheit, entdeckt Gott in seinem eigenen Seelenkern und wird ein Kind Gottes. Man entwickelt echtes Bewusstsein, das durch Überwindung der Raumzeit entsteht. Wahrheit ist NICHT der Zeit unterworfen, ist EWIG. Wahres Bewusstsein ist ewig.

Das Für-wahr-halten (Wörtlichnehmen) der Bibel ist maßgeblich wichtig, um das "Christusbewusstsein" zu erhalten. Ich musste mir dazu zuerst mein altes Welterklärungsmodell, die Alltagswelt der Masse und die Wissenschaft, widerlegen. Das von Eltern, Schule, Fernsehen und Studium erworbene materialistische Weltmodell musste ich zertrümmern, und dies gelang mir nur deshalb, weil ich die Fehler des Systems sauber und klar herausgearbeitet und in meiner Seele korrigiert hatte. Mit dem neuen Bewusstsein erkannte ich dann die Wahrheit der Bibel und die Wege Gottes.

Söhne der Hagar; Söhne der Sarah
  • Hans-Joachim Heyer https://www.youtube.com/watch?v=fPPUNEZ69JU...

    Ich empfahl diesen Link, weil der Priester eine Sache aus seinem Besuch der höheren Dimensionen ganz richtig erklärte: dass die Zeitachse seines Erlebens im Jenseits senkrecht zur weltlichen Zeitachse stehe. So überblickte er aus der anderen Zeitachse sein gesamtes Leben mit EINEM Blick. Die jenseitige Zeitachse erscheine aus der weltlichen Zeitachse als Nullzeit. Diese Erläuterungen, die der Priester nur mit wenigen Worten und eine Handgeste andeutete, dient dem Verständnis meiner Aussagen der letzten Tage darüber, wie Gott in die Herzen ALLER Menschen schauen kann und wie Jesus Christus ALLE den Heiligen Geist in ALLE Menschen hat geben können.

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok