Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit

Demokratie kann nie mehr sein, als ein Theaterspiel. Hinter den Kulissen, wo die Politik gemacht wird, gelten andere Spielregeln. Bundestagswahlen sind nur deshalb zugelassen, weil mit ihnen zwar die Politschauspieler ausgetaucht werden können - schlechte Schauspieler gegen solche, die ihre zugewiesene Rolle "glaubwürdiger" spielen - , aber nie die Politik selbst. Die derzeit ablaufende AfD - Posse, in der die "Realos" die "Fundis" aus der Partei drängen, ist eine plumpe Wiederholung der GRÜNEN - Posse vor einigen Jahrzehnten. Die Politik wird von den Völkern unbekannten  Leuten gemacht, und welche Partei sie macht, ist egal. Die Politik wird in Thinktanks ausgeheckt, und wer in diesen "Denkpanzern" hockt, ist geheim.Der Kapitalismus, die scheinbare Herrschaft der Spekulanten über die Welt, ist am Ende. Die Konzerne und Börsen waren und sind eh nur Geldsammelmaschinen für die eigentlichen >Herren der Welt<. Bill Gates & Co., so reich sie sind, sind auch nur Befehlsempfänger unbekannter Herren, die so lange reich sein dürfen, wie es ihren "Meistern" gefällt und nützlich ist. Dass Gates der neue Impfpapst wurde, ist nicht auf seinem Mist gewachsen; er bekam seine Befehle.  Die Herren hinter den Kulissen stecken im Vatikan, so meine These. Dort agiert der "Stellvertreter Christi", griechisch der "Antichristus", der Widersacher Gottes. Von dort gehen die Befehle aus. Die schwache Kirche, der die Schafe weglaufen, weil die Priester keine Überzeugungskraft mehr haben, ist ein Deckmantel, ein Schafspelz, und unter diesem harmlosen Pelz lauert der mächtige Wolf, der die Welt regiert. Der Neoliberalismus, die entfesselte Konzern- und Geldmacht, diente als Versteck der geheimen Regierung. Die Kriege, die Plünderung von Mensch und Natur, der Untergang des Christentums, die Vergiftung von Luft, Wasser, Boden und Nahrung und der Niedergang der deutschen Sprache und des Bildungssystems erschienen als Fehlentwicklungen des Wirtschaftssystems, die die Politik nicht unter ihre Kontrolle bekommen konnte, also als Politikversagen, aber alles war geplant. Alles Unpopuläre wird als Politikversagen getarnt. Der globale Handel mit seinen riesigen bis zu 400 Meter langen Containerschiffen, sowie der Massentourismus, dienten der Durchmischung und Angleichung der Kulturen, also dem Ziel, eine Weltkultur zu etablieren, die die gleichen Güter konsumiert, dieselben Häuser baut, dieselben Schulen besucht, dieselbe Weltreligion zelebriert und dieselbe Misch- Hautfarbe hat. Die offenen Grenzen dienten der Auflösung der Völker und Nationen. Künstlich erzeugte Flüchtlingsströme sollen die Auflösung völkischer und kultureller Identitäten vorantreiben. Die Weltregierung braucht einen genormten Weltuntertan. Die Neue Weltordnung soll nun das Narrativ der Demokratien, der Vielfalt der Völker, Kulturen und Nationen unter dem Zeichen der "Buntheit" (satanische Verdrehung) einebnen und gleichförmig grau überpinseln.  Das ist der neue Sozialismus. Nicht mehr international, sondern anational. Die "offenen Grenzen" markieren das größtmögliche Gefängnis. Die diesem Ziel dienende Staatsphilosophie ist der Materialismus, die Kriegserklärung gegen Geist und Gott.Die Coronakrise hat bisher viel Gutes gebracht: Der Himmel ist ohne Kondenzstreifen herrlich blau, die Autobahnen waren wenigstens vorübergehend fast leer, die hässlichen Massenkulturveranstaltungen finden nicht mehr statt, leider auch die paar wertvollen. Die Massenfern- und flugreisen sind hoffentlich für immer vorbei; Urlaub in der Heimat oder Heimatnähe ist wieder gefragt. Man kocht wieder selber und besinnt sich auf umweltschonende Hobbys. Große Konzerne, die Güter für das alte Paradigma produzieren und sich nicht auf das neue umstellen, (Flugzeuge, Kreuzfahrtschiffe, Privat-Pkw) gehen pleite, die Arbeitslosen werden ein Grundeinkommen erhalten. Das Währungssystem wird grundlegend reformiert, globalisiert und der Spekulation entzogen. Egal, ob meine Thesen über die Neue Weltordnung realistisch sind oder nicht: Hauptsache, es kommt etwas Neues! Mit dem alten System ging es nicht mehr weiter. Das haben sogar dessen größte Profiteure gemerkt. Neben den oben geschilderten sichtbaren Vorteile sind jedoch auch sehr viele massive Verschlechterungen zu bemerken. Die Auflösung der Nationen als politische Gebilde kann ich noch akzeptieren, aber nicht die Auflösung von Völkern, Kulturen, Familien und Geschlechtern. Nicht zu akzeptieren ist die Bekämpfung der Wahrheit. Die Neue Weltordnung soll eine perfekte Matrix, eine perfekte Illusionswelt, werden. Das KANN NICHT gut gehen!

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.