Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit

Frühstückslektüre (5.8.20)1.) 2.Sam. 21: Weil Israel den Eid mit den Gibeonitern gebrochen hat, gab es in Israel eine Teuerung, das heißt: Trockenheit, Ernteausfälle, Preiserhöhungen für das tägliche Brot. Die Bibel sagt uns Christen, dass es einen Zusammenhang von Moral und Wetter gibt. Materialistische Wissenschaftler bestreiten dies vehement, obwohl sie stets in philosophischen Diskussionen zugeben, dass alles mit allem zusammenhängt. Aber wie schrieb ich gestern? - Materialisten KÖNNEN NICHT sauber denken. 2.) Psalm 115, 8: Die Materialisten SIND wie ihre Götzen: Tote, dem Tode geweiht. Auch Jesus sagte: "Lass die Toten die Toten begraben!" - Die Bibel beantwortet die Frage, die ich vor Jahren mit einem Juristen ausführlich diskutierte: Ob der Materialismus die Seele des Menschen vergiftet und tötet oder ob der Selbstbetrug und dessen schädliche Folgen mit dem Tod des Leibes abfallen und die Seele wieder rein werde. Ich widersprach dem Juristen mit dem Argument, dass das Leben in der Materie völlig sinnlos sei, wenn die Seele unbeschadet von all ihren Verfehlungen heil aus dem leiblichen Tod auferstehen würde. Gott habe keine sinnlose Welt geschaffen. Das Leben "im Fleisch" hat Sinn, weil man real etwas zu verlieren oder zu gewinnen habe.3.) Amos 5,6: "Suchet den HErrn, so werdet ihr leben.V 14: Suchet das Gute und nicht das Böse. V15: Bestellet das Recht...V. 21: "Ich bin eurer Feiertage gram." Hiermit sind die Amtskirchen kritisiert, die sich in sinnentleerten Formeln und Feiertagen ergehen.4.) Offenbarung 21: Gott wird die alte Welt zerstören und neue Welt errichten. Es wird nicht jene Welt sein, die die Satanisten als "Neue Weltordnung" verstehen. Die neue Welt wird ganz andere "Naturgesetze" aufweisen, denn es wird kein Leid, keinen Tod, kein Unrecht, auch nicht für Tiere, geben. Christen üben das neue Bewusstsein bereits hier auf Erden ein, denn die Struktur des Bewusstseins ist der Schlüssel zum Eintritt in Gottes neue Weltordnung.

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.