Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit

https://documentcloud.adobe.com/link/track?uri=urn%3Aaaid%3Ascds%3AUS%3A4e56ef8e-d96f-4e65-aa84-7d11579563a5#pageNum=3Ich muss noch einmal auf diesen Essay zurückkommen. Es wird hier nämlich die Entwicklung der natürlichen menschlichen metaphysischen Vitalität hin zur chronischen Krankheit durch die materialistische Philosophie der Aufklärung beschrieben. Die Aufklärung innerhalb des materialistischen Denksystems will Gesundheit, erreicht jedoch das Gegenteil, die Krankheit. Sie will Wahrheit, aber sie verwickelt sich in Lüge und Täuschung. Wie kann das sein?Ich kenne dieses Phänomen in einem etwas größeren Rahmen. Ich erklärte, dass der Materialismus Anomalien aufweist, die, je mehr man mit seiner Hilfe Probleme lösen will, die Beteiligten umsomehr in größere Probleme hineinmanövrieren. Der Materialist will leben, aber er tut unbewusst alles, um zu sterben. Er will leben und gestaltet sich selbst in eine tote "rationale" Maschine um. Er will leben und schneidet sich von seiner Lebensquelle ab. Ich habe den Weg aufgezeigt, der es den Verlorenen, den Materialisten, den Schein- Aufgeklärten, ermöglicht, ihr falsches Denken zu erkennen, ein neues Denken zu erlangen und so wieder zu echtem Bewusstsein zu kommen, das sie aus der Todesfalle rettet.Ich habe die eklatanten Fehler des Materialismus, die das Denken und das Bewusstsein zerstören, aufgezeigt und habe den Weg gezeigt, in Denken und Handeln wieder gesund zu werden. Da das dazu nötige Wissen dem Schulwissen widerspricht, gelingt mir dieses Kunststück am Menschen leider nur sehr selten; der Mensch ist allzusehr ein Herdentier, das BLIND den Leithammeln überallhin folgt, sei es auch in den Untergang. Recht hat in den Augen der Schafen, wer Geld hat und nicht, wer die Wahrheit sagt, denn die Wahrheit kennt das Schaf ja nicht; es hat aber ein klein wenig Geld und weiß somit, dass Geld zu haben etwas Erstrebenswertes ist. Also folgt man der Spur des großen Geldes und verlässt bereitwillig die Spur der Wahrheit, die keine Ehre bei Menschen einbringt Meine Essays führen den Materialisten zur Gotterkenntnis, und wenn man sie hat, erkennt man den unendlichen Wert der Bibel, einem von Gott inspirierten Buch, das zu Jesus Christus führt, und hat man Jesus Christus im Zentrum der eigenen Seele zweifelsfrei entdeckt und sich der Lebensquelle wiederangeschlossen, wird man nebst körperlicher Vitalität auch seine geistige Vitalität wiedererlangen.Nicht nur das Gesundheitssystem befindet sich in der Fortschrittsfalle, sondern das GANZE Weltsystem! Gehe davon aus, dass du ein Gefangener des Materialismus bist. Innerhalb dieses Systems ist das Gesundheitssystem krank, denn es hat Interesse am chronisch Kranken und nicht am wahrhaft Gesunden, am Vitalen! Aber viel mehr noch! Innerhalb des Systems lebst du, ohne das wahre Leben je kennenzulernen, arbeitest du, ohne je sinnvoll zu arbeiten, machst du Erfahrungen, ohne je wirklich etwas zu erfahren, denn alles ist illusionäre Matrix. Als im Film >Matrix< Neo noch Mr. Andersson hieß und vollständig in der Matrix lebte, war er fast ohne Bewusstsein über sich selbst, denn all sein Wissen, alle Erfahrungen und Vorstellungen waren FALSCH. In der Schule und der Universität lernt man ausschließlich dieses falsche Matrixwissen.  Andersson aber suchte (deshalb schrieb ich oben "fast") , und er fand! Bibel: "Wer suchet, der findet!" Er fragte: "Was ist die Matrix?" - Warum stellst du dir nicht die Frage: "Was ist Materialismus?" Und du wirst die Antwort finden, indem du die Anomalien, die Fehler, dieses Systems entdeckst und so die Tür in die Höhere Welt hinter der Matrix öffnest. Nimm dir einfach ein paar Jahre Zeit!  Die Christen sind der Wahrheit am nächsten, aber leider haben die meisten die Anomalie des Materialismus nicht erkannt und sind folglich immer noch Gefangene des Systems, das der Satan geschaffen hat. Wie können sie Gerettete sein? Gestern hörte ich wieder bei YouTube eine Predigt, in der der Pastor sagte, dass es doch soooo leicht sei, gerettet zu werden; man brauche ihm bloß ein Glaubensbekenntnis, ein Übergabegebet, nachzusprechen und hopps, ist man gerettet ins Ewige Leben bei Gott. Der Pastor ergänzte dann, etwas leiser, es müsse damit aber auch eine echte Umkehr, ein echter Gesinnungswandel, verbunden sein. Aha! - Aber wie geht ein echter Gesinnungswandel? Der geht doch nur, wenn man wirklich verstanden hat, dass der Materialismus falsch ist, und dass die "Philosophie",  - dass es Geist und Gott gibt, dass Materie eine interpretierte Erscheinung in einer virtuellen Raumzeit in der geistigen realen Sehrinde ist und dass die Bibel das einzige wahre Buch auf Erden ist, - wahr ist. Wie soll man seine Gesinnung wandeln, wenn man vom Höheren Bewusstsein keine Ahnung hat und nicht weiß, was genau am Materialismus so falsch ist? Wie kann man Christ sein, ohne zweifelsfrei den HErrn Jesus Christus im Zentrum seiner Seele gefunden zu haben? Nun, Gott ist alles möglich. Er kann auch unwissende Christen retten. Ich gebe zu, nicht zu verstehen, wie man den Heiligen Geist haben kann, ohne all dies zu verstehen? Ich jedenfalls brauchte über 30 Jahre, um mich dem HErrn zu übergeben. Ich verstehe nicht, wie andere Menschen das in drei Minuten geschafft haben wollen. Klar, das "Groschenfallen" dauert nur eine zehntel Sekunde, aber bevor er fällt, braucht man doch etwas mehr Zeit, als drei Minuten oder? Jesus erklärte das Gleichnis vom Weingärtner, der Morgens Tagelöhner für eine Drachme einstellte, und dann schrittweise alle drei Stunden weitere - jedesmal für eine Drachme Tageslohn. Das Gleichnis erklärt, dass es nicht darauf ankommt, wie viel man getan hat, bis "der Groschen gefallen" ist, sondern allein darauf, dass er fällt. Aber kann der Groschen ohne Vorarbeit fallen? Kann ein Mensch in drei Minuten alles Schulwissen als illusionäres Matrixwissen erkennen UND ablegen UND die geistigen Gesetze kennen? Ich brauchte bis zur Erkenntnis der Matrix 30 Jahre und bis zur Bekehrung 40 Jahre, und ich will nicht eine Stunde davon missen, denn jeder dieser Stunden zeigte mein HErr mir etwas Neues aus seinem Reich.

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.