Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit

Ich gebe zu, dass mich die Rede des russischen Obersten schockiert hat, obwohl ich eigentlich seit Jahren die Vermutung hege, dass die >Herren der Welt<, die nun jedem, dessen Bewusstsein noch nicht völlig fragmentiert ist, klar als Weltregierung sichtbar geworden ist, die Menschheit um einige Milliarden Menschen reduzieren will. Es ist halt ein Unterschied, ob man etwas vermutet oder als Gewissheit vor sich sieht. Diese Gewissheit habe ich heute gewonnen.Der Plan ist also, dass eine normale Grippe mit allen zur Verfügung stehenden propagandistischen und machtpolitischen Mitteln (Arbeitsplatzbedrohung, Kriegsdrohung, Regimechangedrohung) zu einem Popanz aufgebauscht wird, an dessen Ende die Impfung von sieben Milliarden Menschen steht, die mit dem Impfstoff großteils sterilisiert werden sollen. Freilich können die Impfchargen unterschiedlich ausgelegt sein, was ihre sterilisierende Eigenschaft angeht. In Ländern, in denen die Bevölkerung ohnehin nicht wächst, könnte der Impfstoff ein anderer sein, als in Ländern, in denen die Bevölkerung wächst.Wie gehe ich als Christ mit diesem Wissen um? Wären sich alle Menschen ihrer geistigen Anbindung an Gott bewusst, gäbe es das Problem der Übervölkerung nicht. Leider sind die >Herren der Welt< seit Jahrtausenden dabei, diese Anbindung systematisch zu bekämpfen und schreckten vor keinem Mord und Massenmord zurück. Ihr Bestreben war von Anfang an bewusst satanisch destruktiv und lebensfeindlich. Ihrer Herrschaft haben wir vergiftete Böden, abgeholzte Wälder, zugemüllte und leergefischte Ozeane und eine lange Kette grausamer, bewusstseinszersetzender Kriege zu verdanken. Wegen ihnen hat sich die Menschheit spirituell zurückentwickelt bis hin zum heutigen Zustand der geistig-seelischen Fragmentierung und der Unfähigkeit, zusammenhängend zu denken. Die Menschen werden programmiert und des eigenen Denkens beraubt. Sie haben ihre lebendige, kreative Kraft weitestgehend verloren. Von den Satanisten, die diese fatale Entwicklung zu verantworten haben, soll nun die Rettung kommen? Ich hatte mir immer Zeichen höherer Intelligenz von dieser Elite gewünscht und bin immer nur enttäuscht worden. JEDE politische Entscheidung der letzten Jahrzehnte zielte grundsätzlich in die falsche Richtung; immer machten die Politiker das maximal Falschestmögliche! Darauf konnte ich mich verlassen. Statt mit Lüge, Erpressung, Mord, Massenmord, Naturzerstörung und Völkerverblödung zu operieren und am Schluss mit heimlicher Massensterilisierung und Genmanipulation weiterzumachen, hätte man auch einen liebevollen positiven Weg des Lebens und der Wahrheit gehen können. Nun könnte es sein, dass dieser Weg nicht mehr gangbar ist und der böse Weg bis zum bitteren Ende gegangen werden muss. Ich werde mich da raushalten, denn ich habe eine Alternative, die einzige, die wirklich rettet, gefunden. Aber mit Jesus muss ich sagen: "Mein Reich ist nicht von dieser Welt!" Meine Alternative liegt nicht im Diesseits, obwohl es eine Verbindung zwischen dem Reich Gottes und diesem satanischen System gibt, wie ich beim Thema des Jesuanischen Bergeversetzens und der Thematisierung des Zusammenhanges von Ethik und Wetter (Bewusstsein und materieller Umwelt) erklärte. Demnach hätte es durchaus die Möglichkeit, ein Paradies auf Erden zu gründen, gegeben, aber die nun aufgekommene Weltregierung hat sie, so sehe ich es, zerstört.Sie haben eine Matrix, eine Lügenwelt, aufgebaut, und mittlerweile ist es so gekommen, dass den >Herren der Welt< ihre Lügen um die Ohren fliegen, ohne dass sie noch einen Ausweg finden können. Jeder ihrer Handlungen vergrößert die Lüge nur noch mehr. Eine Anomalie, ein Fehler in der Matrix, hat sich zur Katastrophe ausgeweitet. Mit weiteren Lügen können sie sich und die Welt nicht retten.

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.