Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit

Ich bin kein Dualist, der Geist und Materie als gleichwertig erachtet, sondern ein "Pseudodualist", wie mal jemand zu mir sagte. Ich habe erkannt, dass Geist das Primäre ist. Geist verfügt über mehr Dimensionen als die den Materialisten bekannten 3 Raum und 1 Zeitdimension. Diese 4 Dimensionen lassen die Existenz von Leben, Bewusstsein, Wille, Sinn, Ziel, ja nicht einmal von Farbe und Ton zu. So lernt man es dann auch an der Uni mit der fatalen Folge, dass die Studenten nichts über die Kraft des Willens lernen können! Was ja die Absicht dieser Falschlehre ist, die die Weltregierung in die Welt gesetzt hat.In der Bibel steht, der Geist Gottes schuf die Materie. Und Gott gab den Menschen Träume, damit er diese Schöpfermacht verstehen lernen kann. Auch der Mensch hat diese Schöpfermacht in der Zeit, in der sein materialistisches Ich, das EGO, schläft, also ausgeschaltet ist. Der dimensionslose Geist kann beliebig viele Dimensionen schaffen und kann 4 Dimensionen zur Erschaffung je eines mat. Universums (Traumes) auswählen. Kant hat das etwas ausgeführt. Der Geist erschafft sich als "Frame" ein Raumzeitsystem, in welches er den Rest, incl. sich selbst, einspiegelt. So erhält er die materielle Welt incl. seines Leibes. Der Mensch, der diesen Schaffensprozess versteht, kann ihn intellektuell rückgängig machen und sich als ewige, Raumzeit schaffende Seele erkennen.Leider interessieren sich die meisten Christen nicht dafür, obwohl Jesus dies tat und man es verstehen muss, um IHN recht würdigen zu können. Schopenhauer, Schüler Kants, erkannte, dass die Außenwelt eine Vorstellungswelt ist, also eine Projektion aus dem Geist heraus.Diese V.-Welt hängt ab von der Qualität des "Projektionsmechanismus". Deshalb ist es so wichtig, die Wahrheit zu erlernen, denn diese ermöglicht uns die Qualitätserhöhung dieses Mechanismus und so den Eingang in die Höhere Welt, die Jesus für uns geschaffen hat.Die Weltregierung will jedoch genau das verhindern! Deshalb gründeten sie Schulen und Universitäten, auch die theologischen Fakultäten, um zu verhindern, dass die Menschen in höhere Welten gelangen, in die sie selbst nicht hineinkommen wegen ihrer Verbrechen. Sie brauchen Sklaven in ihrer niederen Welt.Die Welt ist eine Vorstellung des Geistes. Der gute Geist stellt sich eine andere Welt vor, als der böse. Die Bösartigen versuchen sich derzeit in Schwarzer Magie, indem sie die Coronaangst imaginieren und dem Volk aufschwatzen. Ich habe erkannt, dass die ganze Naturwissenschaft nichts als Schwarze Magie ist, besonders die Urknall- und die Evolutionstheorie. All dies habe ich vom HErrn gelernt, weil ich IHN einst gebeten hatte, mir ALLES Schritt für Schritt zu erklären, weil ich das Abenteuer des Entdeckens so liebte. Er hätte mir auch alles Wissen sofort geschenkt, aber ich wollte ja nicht. Was ich heute vielleicht bedauern sollte!? -Natürlich wurde mir klar, dass Gott kein Mechanismus ist, der nur jene, die all das begreifen, in den Himmel lässt. Nicht die Menge des Wissens entscheidet, sondern das Motiv: die Liebe Gottes - die Liebe zu Gott! Eine unwissende "Oma", die Gott liebt, kommt auch so in den Himmel. Mangelnden Wissen hat bloß den Nachteil, dass die betreffenden Menschen leichter von den Satanisten verführt werden. Schauen Sie sich die Evolutionsgläubigen an. Keiner von denen hat die Ev.-Theorie verstanden. Wer sie verstanden hat, kann nicht an sie glauben. Wer die Physik verstanden hat, kann ihr nicht glauben, sondern muss an Gott glauben. Die meisten Menschen leben in einer Illusionswelt, einer Matrix oder Maja. Materialisten können nicht wirklich denken; ihr Verstand ist komplett verwirrt. Nur wer Gott erkennt (liebt), kann die Wahrheit sehen. (vgl. Hiob 12,13-17).Stell dir eine höhere Welt vor, wenn du es kannst; eine Welt, in der die geistigen Gesetze Naturgesetze sind. Sei dir bewusst, dass die geistigen Gesetze den empirischen Naturgesetzen entgegengesetzt sind: "Die Letzten werden die Ersten sein. Die Herrscher sind die größten/demütigsten Diener, Absolutheit der Wahrheit  statt Relativismus der materiellen Welt, Es gibt keinen Tod (Du sollst nicht töten), keine Lüge (du sollst nicht lügen), keine Begierden (Du sollst nicht begehren). Ist auf Erden die Vermehrung ein Überlebensgarant, so ist im Reich des Ewigen Lebens leibliche Vermehrung nicht möglich. Das Zölibat ist eine Erinnerung an diesen Zustand. In eine solche Welt darf ein Massenmörder, ein Betrüger und Lügner, einer, der auf Privilegien pocht, ein Machtmensch, der in der Machthierarchie nach oben will, nicht hinein, aber ein unwissendes, liebendes Mütterchen sehrwohl! Sie würde nicht wie die Mitglieder der Weltregierung die höhere Welt zerstören.

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.