Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit

In "Neuordnung" schrieb ich vorgestern, der Materialismus enthalte nichtkorrigierbare Anomalien, welche den >Herren der Welt< den Untergang bringen, falls sie versuchen, diese Anomalien materialistisch zu beheben. Ich schrieb außerdem, dass diese Drohung der Selbstzerstörung es ist, die die Menschen vor Verfolgung durch die Weltregierung schützt, denn würden die weltlichen Machthaber das "Salz der Welt" (Jesus in der Bibel) umbringen oder isolieren, würde die Welt selbst an ihren Widersprüchen scheitern. Ich will diese Problematik an einem anschaulichen Beispiel erläutern. Ich war einmal vor langer Zeit ein Landvermesser (Dipl.-Ing.), der Landkarten hergestellt hat. Landkarten sind zweidimensional auf Papier gezeichnet. Sie enthalten die exakte Wiedergabe der Messergebnisse - Strecken und Winkel - wie sie exakt gemessen worden sind. Alles passt wunderbar überein, wenn der Vermesser und Zeichner ihre Arbeit gut gemacht haben. Will man auf diese Weise eine Landkarte ganz Deutschlands oder gar der Welt herstellen, treten früher oder später Unstimmigkeiten auf. Die einzelnen Kartenblätter passen nicht recht zusammen. Man kann machen, was man will, es tauchen "Spannungen" auf, die NICHT korrigierbar sind. Das sind die "Anomalien", von denen ich eingangs schrieb.Interessanterweise lasen sich ALLE Kartenfehler mit einem Schlag beheben, wenn man die Karten nicht auf einem Tisch zusammenzufügen versucht, sondern auf der Oberfläche einer Kugel. Mit einemmal passen alle Karten wunderbar zusammen. Alle Anomalien sind weg!Was ist passiert? - Der Landvermesser hat die dritte Dimension eingeführt! DAS ist passiert. Zurück zum Materialismus. Er lebt und webt im dreidimensionalen Weltsystem. Und auch hier passt irgendetwas hinten und vorne nicht, wenn man versucht, einen großen Staat oder gar einen Weltstaat einzuführen. Was bei kleinen Gebilden, zB regionalen Kommunen, nicht auffällt; bei großen Gebilden, zB Imperien, wird's zum echten Problem. Alle Imperien zerbrechen, sobald sie eine bestimmte Größe überschreiten. Warum zerbrechen sie? Weil sich Anomalien zeigen, und diese Anomalien wachsen auf geheimnisvolle Weise zu Katastrophen heran. So gibt es beispielsweise keine stabilen Geldsysteme. Immer wieder kommt es zu Inflationen. Und auch das Rechtssystem gerät zwangsläufig aus den Fugen, und das Gesetzeswerk wächst an zu einem unübersichtlichen Paragraphendschungel, und irgendwann funktioniert es gar nicht mehr. Auch in der Landwirtschaft und im Gesundheitssystem entstehen Anomalien, die diese Systeme zum Zusammenbruch führen. Gestern hörte ich einen Vortrag über Astronomie. Dieser Vortrag demonstriert in hervorragender Weise das Scheitern dieser "Wissenschaft" auf ganzer Linie: https://www.youtube.com/watch?v=9WBwbVOUqp0Ich nenne die Wissenschaft, die sich weigert, die höhere Dimension einzunehmen, welche alle Anomalien beseitigt, "Sklavenwissenschaft", denn diese Wissenschaft wurde errichtet, um uns Menschen zu versklaven und auf diesen Planeten festzunageln.Fragt sich nur, WO die höheren Dimensionen zu finden sind, welche die kommenden Welt-Katastrophen abwenden und zB auch die überlichtschnelle Fortbewegung des Menschen zu anderen Sternen ermöglichen könnten? Ohne Einbindung der höheren Dimensionen kann es weder eine Weltregierung, noch eine interstellare Raumfahrt geben. Aber WO sind sie, diese Dimensionen?Nun, sie sind IN unseren Seelen, und wir können sie nur dann in die Welt einbinden, wenn wir sie uns bewusst machen. Wir können sie uns nur bewusst machen, wenn wir den niederdimensionalen Materialismus durchschauen und überwinden. Meine Philosophieprofessoren sind den umgekehrten Weg gegangen. Sie haben die höheren Dimensionen in den Seelen der Studenten zerstört, indem sie lehrten, dass es weder Bewusstsein, noch Willensfreiheit, noch Subjekte, noch Geist und Gott gebe. Ja, das Leben selbst haben sie geleugnet und ließen nichts übrig, außer einer toten Maschinenwelt. Die Professoren wurden dafür bezahlt, uns eine Sklavenphilosophie beizubringen, denn Sklaven braucht die Weltregierung.Nun stellt die Weltregierung entsetzt fest, dass diese an allen Schulen etablierte Sklavenpolitik zu unbeherrschbaren Entwicklungen führt. Sie hat begriffen, dass sie die exponentiell heranwachsenden Anomalien nicht verhindern kann. Sie sieht sich gezwungen, sie zu akzeptieren, bestenfalls an einen "Ort" zu konzentrieren, dort aber unbehelligt zu lassen. Dieser "Ort", an den sie alle Anomalien hinschieben, das ist die Tür, von der Jesus sprach, die benutzt werden kann, um ins Paradies, die Höhere Welt, die Millionen oder Milliarden Lichtjahre entfernt liegt, zu gelangen. WO genau ist diese Tür?Sie ist im Bewusstsein der echten Christen, der >Kinder Gottes<! Die Kinder Gottes haben die höheren Dimensionen IN ihrer Geistseele realisiert. Ihr Bewusstsein hat den Tod überwunden; sie haben die multidimensionale EWIGKEIT eingenommen. Ihre Existenz ist das "Salz der Welt"; ohne sie kann auch eine Weltregierung nicht bestehen.

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.