Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Ich schaute die letzten Tage gelegentlich Fernsehen, weil ich von diesem Wahltheater in den USA fasziniert war. Zusammenfassend muss ich leider sagen: Alles Desinformation, Bewusstseinsverschmutzung und Lügen vom "Feinsten". Selbiges galt für die desaströse Pseudoinformation der Politik zum Coronavirus: 100 % Desinformation, Betrug am Menschen und freche Lügen! Wer regelmäßig Fernsehen guckt (weil er sich angezogen statt angeekelt fühlt) ist nicht Herr seiner selbst. Ich versichere ihm: Er ist in Lebensgefahr! Nicht durch biologische Viren, sondern durch geistige Viren, die die menschliche Seele infizieren und vergiften.
Angeekelt von der staatlich verordneten Bewusstseinsverwirrung flüchtete ich in die Stille anderer Räumlichkeiten ohne Fernseher und stellte ein wenig beruhigt fest, dass mein Immunsystem noch einigermaßen funktioniert. Es reagiert noch auf dämonische Angriffe bösartiger Mächte, die sich der Massenmedien nach Belieben bedienen und mit elektronischer Verstärkung ihr Gift versprühen.
Neue Weltordnung hin oder her: Die Weltregierung bedient sich der niederträchtigsten Mittel, um sie zu errichten, und die Mittel verraten den Charakter der Baumeister und dieser generiert ein Bild ihrer Utopie: die Welt, die sie bauen, kann nur eine finstere Welt sein, eine Maschinenwelt, eine Hölle!
Wäre die von den Mächtigen angestrebte Neue Realität für die Menschheit erstrebenswert, könnten die Mächtigen ehrlich ihre Pläne verkünden, und Milliarden würden mit Freude und Begeisterung mitmachen. Warum halten sie ihre Pläne geheim? Warum verbergen sie sich und die Pläne mit Desinformation, Propaganda und anderen völkerverblödenden Maßnahmen?
Ich kann unmöglich jenen vertrauen, die eine derart abstoßende Politik machen. Und wenn ich durch die Straßen gehe: WAS sehe ich? Opfer dieser unsäglichen Politik! Alle sind infiziert von diesem geistigen Virus!
WAS sehe ich? Gesichtslose Gestalten wandeln durch die Straßen, in Angst voreinander, jeder könnte jeden mit einem Gifthauch zu Tode bringen; mundlose Gestalten, die es nicht wagen, auszusprechen, was sie denken und fühlen. Was ich aber WIRKLICH sehe, sind SYMPTOME des Bewusstseins jener, die ihre Völker zu dem gemacht haben, was ich sehe.
Es gibt einen Virus, der die Gehirne von Ameisen befällt und diese so umprogrammiert, dass die Ameisen an Grashalmen hochklettern und sich dort festklammern, bis sie von Kühen gefressen werden, die mit den Ameisen auch die Viren aufnehmen. In den Kühen vermehren sich die Viren, kommen in den Verdauungstrakt und werden mit dem Kot ausgeschieden. Dann laufen Ameisen über diesen Kot, werden infiziert, und der Kreislauf beginnt von neuem.
Ich sehe, dass viele Menschen beim Fernsehkonsum geistige Viren aufnehmen und von ihnen in ihrem Verhalten so programmiert werden, dass sie jene dunklen Mächte am Leben erhalten, die diese Viren produzieren.
Allerdings stelle ich fest, dass viele dieser fatalen Kreisläufe (Geld- und Konsumsysteme, Neoliberalismus) heutzutage unterbrochen werden. Gestern sah ich ein Video, in welchem ein Supermarkt in Wales gezeigt wurde, in welchem alle Waren, die als NICHT lebensrelevant angesehen werden können, zB Elektronik, Bücher, Kleidung, Haushaltswaren, mit Folien abgeklebt und damit dem Zugriff der Kunden entzogen waren. Das Video passt in mein "Theorem", dass die Weltregierung die luxuriöse Warenvielfalt extrem reduzieren und auf das Lebensnotwendige beschränken will.
Ins Bild passen auch die Coronamaßnahmen des verordneten Hausarrests für Millionen Bürger, die extremen Reisebeschränkungen und Verbote jeglicher vergnüglicher Veranstaltungen wie Restaurantbesuche, Hotelbuchungen, Festivals, Fußballspiele und andere Sport und Kunst-veranstaltungen.
Ich könnte den Reisebeschränkungen und der Luxusentwöhnung zustimmen, wenn ich nicht befürchten müsste, dass diese Schritte erste Schritte auf dem Weg einer geplanten Massenverelendung mit anschließender Auslöschung sein könnten.
Ich habe in etwas älteren Essays gezeigt, dass ich den Gedanken, die Weltregierung könnte eine positive Utopie auf den Trümmern der alten Weltordnung aufbauen, noch nicht ganz aufgegeben habe. Leider muss ich sagen, dass ich "sie" an ihren Werken noch nicht klar erkennen kann. Ich versuche, nebst dem Schlechten - das sind für mich die überbordenden Lügen der Massenmedien - auch das Gute zu erkennen versuche.
Gut ist, dass immer Menschen ihr Vertrauen in die Lügenpolitik und den Luxuswahn verlieren und wieder zu dem finden, was sich durch alle Zeiten als echt und wahr erwiesen hat: der wirklich fundamentale christliche Glaube, ein Glaube, wie er kaum weiter weg von dem liegt, was in Staatskirchen gepredigt wird. Eine Kirche, bzw. Konfession, bzw. Denomination, die vom Staat anerkannt wird, für die der Staat sogar Kirchensteuern eintreibt, ist nicht christlich, sondern das Gegenteil: Verräterin am Christentum.
Die Spreu trennt sich vom Weizen, die Lüge entmischt sich von der Wahrheit. Die Politiker können es sich immer weniger leisten, Wahrheit zu sagen, weil ihr Kartenhaus immer fragiler wird; die Christen finden immer leichter zur Wahrheit, weil die Lüge - auch in den vermeintlich eigenen Reihen - immer offensichtlicher wird.
Mein Hauptproblem ist die Frage: Ist es möglich, dass eine derart verlogene Weltregierung eine positive, also ehrliche, Neue Weltordnung errichten kann? Kann mit Lügen eine wahrhaftige Gesellschaft gegründet werden? Sind notorische Betrüger fähig, die Welt zu retten?

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.