Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Diese Verschwörungstheorie erscheint mir plausibler, als die von ARD und ZDF. Wer meine Texte kennt, weiß, dass ich zwei Alternativen verfolgt habe: eine positive und eine negative.
Herr Wolff sieht den Coup, den die >Herren der Welt< mit Corona inszeniert haben, durchweg negativ. Was Wolff Umverteilung des Geldes (Machtmittel) von unten nach oben, finanzielle und wirtschaftliche Ausblutung der Mittel- und Unterschicht, Plünderung der Staaten, Digitalisierung der Arbeitswelt, Abschaffung des Bargeldes, Ausverkauf der bankrotten Mittelstandsindustrie und Zerstörung des Konsums, Verarmung der Massen und Ausstreuung von Helikoptergeld (Bedingungsloses Grundeinkommen) nennt, ist in meinen Augen nichts anderes, als die Etablierung der Weltregierung. Im Gegensatz zu Wolff sehe ich das durchaus NOCH nicht komplett negativ, denn es kommt m.E. darauf an, was die Weltregierung, die >Herren der Welt<, mit ihrer Macht nun anstellen. WAS sind ihre Motive? Sind ihre Absichten bösartig oder gutartig? Das ist die Frage.
Derzeit halte ich die Wahrscheinlichkeit, dass sie bösartig sind, für höher, denn sie lügen und betrügen, manipulieren, verblöden andere und sich selbst; ihre Taten erwecken den Anschein, dass sie bösartige Satanisten sind. Aber ich will die Hoffnung, dass die >Guten< das Zepter noch übernehmen können, nicht aufgeben. Vielleicht haben die Bösen bloß die Drecksarbeit für die Guten gemacht. Wer weiß?
Der Teufel ist nun aus seinem Rattenloch herausgekommen. Jeder, der nicht blind ist, kann ihn schon sehen. Aber wo die Gefahr ist, wächst auch das Rettende (Hölderlin). Die letzte Schlacht ist noch nicht geschlagen.
Hans-Joachim Heyer Professor Christian Kreiß erklärt, dass, wenn Geld die Welt regiert, der Mensch nur Verlierer sein kann. Und er erklärt weiter, dass der Coronavirus missbraucht wurde, um einen künstlichen Wirtschaftscrash zu inszenieren. Die Großkonzerne sitzen auf ihren Billlionen, die sie trotz Null-Zinsen nicht zu investieren wissen*, und warten ab, bis die mittelständischen Unternehmen am Boden liegen, und dann kaufen sie im großen Stil alles auf einen "Appel und ein Ei"!
Ich ergänze: ARD und ZDF belügen ihre zahlenden Kunden, versetzen sie in Angst und Lähmung, um sie der geplanten Verelendung zuzuführen.
Mein Kommentar zu dieser fehlenden Investitions-"Fantasie": Auch dieser Mangel ist eine Konsequenz des geistlosen Materialismus. Den Investoren sind sinnvolle Zukunftspläne verlorengegangen, gleichwie sie selber ihrer Geistlosigkeit wegen verlorengehen. So ergibt sich dieser "Investitionsstau".

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.