Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Meine vom Grundgesetz geschützte Meinungsäußerung. Der Verfassungsschutz ist auf meiner Seite, und wenn nicht, ist eh alles egal, dann Gute Nacht allerseits!
In diesen Zeiten der Coronakrise ist die Flüchtlingskrise fast ganz aus dem Fokus der Massenmedien verschwunden, von der Klimakrise ganz zu schweigen. Greta hat Corona.
Aber Spaß beiseite: Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.
Man kann nicht drei Säue gleichzeitig durchs Dorf treiben; das würde alle drei Gehirnwäschen neutralisieren, denn jede Panik braucht ihr spezifisches (Desinformations-) Futter; da würde die Desinformation für die eine Panik die für die andere aufheben. Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein.
Die Klimakrise war ein erster Fake, mit dem getestet werden sollte, ob man einen Schwindel global verbreiten kann, und ob die Wissenschaft auch brav mitspielt. Da war die Frage, ob das Narrativ der Mainstreammedien noch flächendeckend genug ist, um einen hohen Prozentsatz der Bevölkerung zu überreden, oder ob die emeritierten Professoren, die nichts mehr zu verlieren haben und die Wahrheit sagen, sich durchsetzen können. Die Klimakrise hat bewiesen, dass man die Wahrheit noch draußen halten kann. Warum also nicht die nächste Krise wagen, die Coronakrise. Beide Krisen sprechen FÜR eine Beendigung des Tourismus und des übrigen Luxus und FÜR die Beendigung des Individualverkehrs und FÜR die Überwachung aller Lebensprozesse der Völker der Welt. Aber die Erhebung einer Luftsteuer wäre doch allzu durchsichtig gewesen; also wählte man die Coronakrise, um die Totalüberwachung und -steuerung zu testen. Funktioniert hervorragend. Jetzt kann der globale Sozialfaschismus kommen: Ungerechter Reichtum für die "Elite" Sozialismus für die 2. Klasse; Willkür für die "Elite"; "Gesetze" für die in Unwissenheit Gehaltenen.
Anders ist die Sache mit den Flüchtlingen. Deutschland hat große Schuld auf sich geladen, weil es dem Imperium allzusehr gehorcht hat. Allerdings ist dessen Schuld geringer, als zB die Schuld Englands oder Frankreichs; von den USA zu schweigen. Außenminister Westerwelle musste einen hohen Preis für sein "Nein!" zur Ermordung Gaddafis und Zerstörung Libyens zahlen, unter Andern mit dem Spott der Welt über eine angeblich marode Bundeswehr, die nicht eine einzige Fliegerstaffel nach Libyen verlegen konnte, um das "Flugverbot" durchzusetzen. Wenigstens nach Syrien konnte man ein paar AWACS schicken, die redundante (!) Daten an die "Alliierten" senden konnten. Obwohl Deutschland keine eigene Politik machen kann und bloß Befehlen des Imperiums folgt, ist die Schuld groß, und die Aufnahme von Millionen Flüchtlingen eine gerechte Sühne. Auch wenn die kunstvoll gelenkten Flüchtlingsströme Teil des Weltkrieges (gegen den "Terror") sind, ist Sühne gut; schließlich müssen die Flüchtlinge wieder zurück in ihre Heimat, sobald der Krieg zu Ende ist; und Deutschland sollte die Rückkehr finanzieren. Ich denke, Deutschlands Zukunft wird weniger tragisch sein aufgrund der vielen geleisteten Sühne.
Dass der Mohammedanismus eine Gefahr für unsere Kultur ist, kann ich nicht erkennen, denn die Deutschen schaffen von sich aus ihre Kultur ab. Deutschland löst sich gern auf in seinem bunten Multikulti und seiner religiösen Wurzellosigkeit. Deutsche Politikerinnen, die sich als Antideutsche outeten, wurden NICHT ihrer Ämter enthoben. Wir dürfen uns nicht wundern, wenn Mohammedaner nun unser geführtes geistiges Vakuum, das außer den Politikern auch unsere Bischöfe künstlich erzeugt haben, auffüllen. Der Bau von Moscheen in Deutschland ist eine Manifestation des Niedergangs der deutschen Kultur, die christlich oder gar nicht ist. Ohne das lutherische "Sola Scriptura!" liegt das Immunsystem unseres Volkes am Boden, und der mohammmedanische Virus kann ungehindert sein Werk tun. Nicht die Mohammedaner sind das Problem, sondern die Deutschen, weil sie sich von den Wissenschaftsfälschern Denkvermögen und Urteilskraft haben zerstören lassen.
Trotzdem: Die Zukunft Deutschlands wird weniger tragisch sein aufgrund der vielen geleisteten Sühne. Deutschland ist immer noch das Zentrum des christlichen Glaubens, denn im Glauben kommt es nicht auf die Breite, sondern auf die Tiefe an, und die tiefsten christlichen Denker waren und sind Deutsche (Deutschsprachige). Während das Christentum in anderen Nationen an die Oberfläche strebt (mit bedeutenden Ausnahmen!), strebt Deutschland in die Tiefe und wird die Fortsetzung und Vollendung Luthers Reformation vollziehen. Allein schon als Gegenbewegung zum Mohammedanismus, der NICHT zu Deutschland gehört. Warum kommen so viele Mohammedaner nach Deutschland? Des Mohammedanismus wegen? Als mohammedanische Eroberer? Das wünschen sich wohl die Imame, aber realistischer ist, dass sie Teil haben wollen an den Früchten UNSERES Glaubens, bevor wir diese selbst vollends in den Schmutz getreten haben.
Nun, ich glaube, es ist NICHT zu spät für uns. Das tiefe Christentum feiert ein Comeback, auch wenn die Mainstreampresse das nicht wahrhaben will und verschweigt - wie sie alles Wesentliche verschweigt. Die Deutschen gehen nicht mehr in die Kirche, weil die Kirchen von Antichristen unterwandert sind; aber sie haben eine große fundamentale christliche Gemeinde aufgebaut, wenn auch ohne Organisation, also ohne Möglichkeit des Feindes, sie zu unterwandern. Die Corona-Isolation ist die tatsächlich genutzte Chance, eine geistlich mächtige Gemeinde, die der Satan nicht unterminieren kann, aufzubauen. Jesus selbst empfahl, zum Beten ins stille Kämmerlein zu gehen. Von diesen Kämmerlein aus entfaltet sich nun die Kraft des Glaubens der >Kinder Gottes<, der unser Land retten wird.
Hans-Joachim HeyerProtest: Es gibt ja so viele Proteste gegen diese Fake-Krisen, die von den Wächtern des Mainstreams stets mit dem Stempel "Rechtsradikal" abgestempelt werden Ich denke, wir sollten der "Elite" noch etwas Zeit lassen und abwarten, ob sie nach dem Corona-Reset von Wirtschaft und Gesellschaft einen Paradigmenwechsel zum Guten oder zum Bösen durchsetzt. NOCH ist nicht klar ersichtlich, wohin die Reise der Völker der Welt gehen soll. Eine Weltregierung an sich ist ja noch nichts Schlechtes!!! NOCH hat sie ihre Pläne nicht präsentiert. NOCH könnte sich alles zum Guten wenden. Das liegt auch an uns, ob wir uns selbst in Gewalt haben, und ob wir endlich die rettende Hand aus dem Geistigen ergreifen wollen und können und unser Bewusstsein und Seelenwohl souverän erhalten können GEGEN alle Desinformation, die augenblicklich auf uns einhämmert.

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.