Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Ich schrieb, dass gewaltloser Widerstand und Terrorismus KEINE asymmetrische Kriegsführung sind, wie allenthalben gelehrt wird. Denn beide Kriegsführungen sind materialistisch, also auf derselben (Realitäts-) Ebene, nur dass die Strategien unterschiedlich sind.
Ich verstehe unter >asymmetrischer Kriegsführung< etwas Anderes. In Psalm 2,8 steht: "Heische (fordere, erbitte) von mir, so will ich dir die Heiden zum zum Erbe geben und der Welt Ende zum Eigentum." Es gibt sicher andere Bibelverse, die die Sache, die ich hier erkläre, besser beschreiben, aber dieser Fund von heute Morgen genügt vollauf.
Ich verglich die Relation der Materie zum Geist mit einer "vierdimensionalen" Kugel mit dreidimensionaler Oberfläche. Die materialistischen Heiden (s. Vers) und deren Herren, die >Herren der Welt<, die finsteren Mächte, toben (Psalm 1) in dieser Oberfläche vergeblich herum, während die >Krieger des Lichts< aus der "Tiefendimension", dem "Kugelvolumen" heraus agieren.
Aber wie kommt man in die Tiefe des Geistes? Wie überwindet man den Materialismus, um sich den Lichten Mächten anzuschließen? - Nun, das geht ungefähr wie mit dem Stricken eines Schals oder Pullovers. Wenn man eine IDEE vom Geistigen, der Tiefendimension, hat, - wenn man sich als Geistseele erkannt hat, dient die Verarbeitung der weltlichen Erfahrungen der seelischen Erbauung. Der Schal "wächst" sozusagen in die Tiefe Richtung Kugelmittelpunkt hinein. Will sagen: Verarbeite ich meine Erfahrungen auf die richtige Weise, findet eine Transzendierung statt, und diese geht in die Tiefendimension hinein.
Negatives Beispiel: Ich glaube an die Evolutionstheorie. Wenn ich nun über die Welt und den Sinn des Lebens nachdenke, werden sich meine Gedanken stets innerhalb der "Kugeloberfläche" bewegen, denn die materialistische "Evolution" findet ausschließlich in der Materie statt. Die wissenschaftliche Methodik LENKT alle Gedanken und Handlungen innerhalb des Rahmens (frames), den die Kugeloberfläche vorgibt. Materialisten ziehen ihren (Rest-) Geist in die Oberfläche und verlieren ihre Seelen.
Positives Beispiel: Ich glaube an die Weltschöpfung Gottes, die Schöpfung aus Gottes WORT, aus Gottes Willen und Bewusstsein. Ich glaube, dass der Materie der GEIST zugrundeliegt, dass das materielle Gehirn IN der Geistseele ist und nicht, dass Geist von materiellen Gehirn (als Selbsttäuschung) erzeugt wird. Im Verlauf der Reifung dieser Philosophie entsteht (mit Gottes Hilfe!) die Tiefendimension, die Bewusstsein, Willensfreiheit, Leben, Sinn und Bedeutung erst real werden lässt. Wenn ich mit dieser "spirituellen" Philosophie im Hier und Jetzt denke und handele, ist das wie das Stricken eines Schals. Die oberste Maschenreihe ist im Diesseits; die darunterliegenden Reihen sinken ins Kugelvolumen herein und werden von dort aus geistlich wirksam: Psalm 2: "Heische..."
Ich reflektiere (an der Oberfläche meines Bewusstseins) ständig meine vom HErrn gelenkte Philosophie. So traf ich beispielsweise die bewusste Entscheidung, dass ich für das Volk, dem ich angehöre, eintrete und zu dessen Segen beitragen will. Ich bin mit dieser Entscheidung vollkommen bewusst und sicher, denn sie fügt sich widerspruchsfrei in meine vom HErrn behütete Philosophie ein. Selbstverständlich denke ich auch über vieles Andere nach, und das Eintreten für mein Volk verschwindet aus dem Tagesbewusstsein, sodass ich wochen- oder monatelang NICHT daran denke; der Gedanke ist abgesunken in die wirksame Tiefenschicht, von wo aus er "asymmetrisch" zu weltlichen Mächten wirkt. Es ist dieses scheinbare "Vergessen" grundlegender Entscheidungen, das dem Absinken der >ABSICHT< in die Tiefendimension gleich kommt: ich sehe von diesem Gedanken ab, aufdass er geistlich wirksam wird. DAS ist die Macht des Glaubens, der Berge versetzt; DAS ist die Macht, die die >Herren der Welt< nicht verstehen, nicht können, und die sie besiegen wird.
Ich hege meine transzendierte Absicht zum Wohl meines Volkes, und die finsteren >Herren der Welt< können NICHTS dagegen tun. Das ist asymmetrische Kriegsführung. Das ist die Kraft des Gebets (Heische ...). Paulus sagte in 1. Kor.4,20: "Denn das Reich Gottes stehet nicht in Worten, sondern in Kraft." - Lieber Christ, beantworte die Frage, WAS GENAU diese Kraft IST, die aus dem Wort kommt. Die Kraft bildet sich am Wort durch Studium des Wortes Gottes. Hast du diese Kraft, verleugne sie nicht wie es leider so viele tun, weil sie DOCH NICHT der materialistischen Ideologie, die diese Kraft zerstört, entkommen sind. Materialisten verstehen NICHTS von dem, was ich hier schreibe; es ist ihnen Torheit. Leider verstehen auch die meisten Christen nichts von der Tiefendimension, die durch Glaube erschlossen und durch Gebet wirksam wird.
Die Satanisten verstehen es sehrwohl, aber sie können es nicht tun! Sie brauchen ein Medium, das sie überreden, für sie zu arbeiten. Viele Satanisten treiben sich in esoterischen Zirkeln herum - ich verlinkte vorgestern ein Video über den Erforscher des Paranormalen Walter von Lukadou, der über Spuk und Gespenster erzählte. Diese Phänomene, die ich aus eigenem Erleben (als ich noch Esoteríker war) bestätigen kann, sind kontraproduktiv, ja gefährlich. Sie sind gefährlich, wenn man sich ohne vertrauenswürdigen Führer in die unsichtbaren Gefilde der Tiefendimension wagt - und scheitert. Der einzige vertrauenswürdige Führer, den ich kenne, ist Jesus Christus. Wenn aus dem WORT KRAFT wird, ist es die Kraft Gottes.
Der Coronavirus - ob in seiner materiellen Form oder seinem immateriellen, geistigen, memetischen Wesen, als virulente gesellschaftsverändernde Information, die global Denken und Handeln fast aller Menschen verändert, ist m.E. Ausdruck eines Krieges zwischen den Mächten der Finsternis und Mächten des Lichts. Was mich angeht: ein Krieg der Antideutschen gegen mein Volk. Die Heiden toben und reden so vergeblich (Psalm 1) kraftlos. Und so viele Deutsche sind Heiden und damit kraftlos geworden, weil sie materialistischer Propaganda verfallen sind. Doch nun, in der Isolation ihrer vier Wände, merken immer mehr, dass eine Katastrophe sehr, sehr schnell über sie kommen kann. Gestern verlachten mich noch viele, weil ich angewiesen wurde, Nahrungsvorräte anzulegen, Vorräte auf Erden und im Himmel, und nun merken sie, dass mit einem Schlag alle materielle Sicherheit verschwunden ist. Die Supermärkte werden leergekauft; Panik kommt auf, zumal die Stimmen lauter werden, die sagen, die "Krise" werde, da sie global sei, noch sehr lange dauern; sie werde zu massiven Veränderungen der Welt und des Bewusstseins, ja zu einem Paradigmenwechsel, führen, und viele werden auf der Strecke bleiben, ums mal milde zu formulieren.
Die >Herren der Welt< lassen sich die Krise nicht BILLIONEN Euro/Dollar kosten, wenn alles schon in 2 Monaten vorbei sein und alles wie gehabt weitergehen soll!
Nein, es wird grausam werden, und ich schätze mich glücklich und geborgen in Gott, meiner Zuflucht, die die Herren der Welt nicht erreichen können. Mir werden die >Schirmherren der Welt<, die mit Gott gehen, sichtbar an ihren Werken. Sie kämpfen mit den Engeln des wahren HErrn an ihrer Seite. Und die Schlafschafe bleiben blind bis zum bitteren Ende.
Hans-Joachim Heyer "Krieg" heißt es bei den Materialisten; Bewusstsein = Gotterkenntnis bei den Christen.
  • Sprich zum Berg!
    YOUTUBE.COM
  • Heyer: "Deutschland, Schweiz, Österreich mögen zurückkommen zu Gott." - Es geht um den deutschsprachigen Raum.
    Hans-Joachim Heyer Hans-Jörg Müll: Warum dieser "traurige Smiley"? Bedenke, dass ich nur für den deutschen Sprachraum schreiben kann, und dass ich - im Gegensatz zu den Globalisten - die charakterlichen Eigentümlichkeiten aller anderen Völker so sehr respektiere, dass sich sie NICHT in einem globalen Mischvolk aufgelöst sehen möchte.

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.