Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Es sind ja nicht Merkel, Macron, Putin und Trump, die die wahre Politik machen, sondern mächtige Herren im Hintergrund, die mit sehr viel Geld ausgestattet sind und dieses Geld zum Machterwerb und -erhalt anzuwenden wissen. Diese >Herren der Welt< haben zwar sehr viel Macht - sie können sehr viel bewegen - aber es mangelt ihnen in der Regel an Bewusstsein, Weisheit, Wissen, Kreativität, Einsicht und Wahrhaftigkeit. Ihre Machtspielchen lassen es kaum zu, sich um die ganz großen Zusammenhänge, die großen Geheimnisse des Universums, zu kümmern. Das wissen sie, und deshalb kaufen sie sich ein paar Dutzend Professoren und gescheite junge Leute, die sie in einen >Thinktank< setzen mit dem Auftrag, diverse Planspiele durchzuführen. Die "Thinktanker" bekommen die besten Arbeitsbedingungen und leistungsstärksten Computer und -programme, mit denen sie Simulationen des Weltgeschehens durchspielen sollen. Die Programmierer des Thinktanks streben die ständige Verbesserung des Programmes an, andere Experten sammeln reale Daten des Weltgeschehens, die in die Software eingegeben werden. Je besser die Ergebnisse der Weltsimulation mit der Realität übereinstimmen, desto eher, so der Gedanke, würden sich programmierte Planspiele später in die Realität umsetzen lassen.
Ich hatte einmal einen Freund, der ein paar Jahre lang sehr intensiv das Computerspiel "Europa Universalis" spielte. Das Szenario dieses Spieles begann mit einem speziellen Stichjahr, vielleicht 1650 n.Chr.. (ich kann mich so genau nicht erinnern.) Für dieses Stichjahr waren die damaligen nationalen Grenzen, die Bevölkerungszahlen, die Wirtschaftsdaten, das Militär, Klimadaten, Herrscherdynastien, also alles, was Historiker an Daten haben sammeln können, in das Programm eingegeben, und von da an konnte der Spieler ein Land seiner Wahl als Alleinherrscher übernehmen und durch die fiktive Weltgeschichte bis in eine fiktive Gegenwart lenken. So konnte er beispielsweise als Regent Spaniens England besiegen, ein spanisches Weltreich aufbauen, das ganz Amerika und einen Großteil Europas und Asiens umfasste. Als er selbiges mit Portugal (also auch wieder ab 1650) versuchte, scheiterte er bei jedem Versuch, das Land zum Imperium zu entwickeln. Bei gemeinsamen Spaziergängen spekulierte der Freund stundenlang über die Frage, warum es dem kleinen Portugal unmöglich war, die Weltmacht zu erobern.
Was der Freund hier mit einem primitiven Programm veranstaltet hatte, machen die modernen Thinktanks im ganz großen Stil, und zwar mit einer Software, von der man kaum zu träumen wagt. Das ganz große "Spiel" beginnt stets HEUTE und rechnet die Szenarien hoch. So kommt die Simulation beispielsweise zu dem Ergebnis, dass im Jahr 2020 eine große Wirtschaftskrise losbricht oder gar ein 3. Weltkrieg oder sonst etwas. Um die simulierte Katastrophe zu verhindern, werden nun pol. Entscheidungen getroffen, zB Gesetze geändert, Verträge gemacht oder gebrochen, Institutionen gegründet oder aufgelöst, Propaganda entwickelt und Schullehrpläne geändert. Und dann wird eine neue Simulation durchgeführt in der Hoffnung, dass die Ergebnisse für den Auftraggeber angenehm sein werden.
Worauf ich hinaus will: Die Verbindung von Mensch und Computer wird (vorerst) nicht so aussehen wie bei den BORGS der Fernsehserie "Raumschiff Enterprise", wo elektronische Bauteile im biologischen Leib des Menschen verbaut sind und beide eine Symbiose eingegangen sind, sondern genau so, wie oben beschrieben: als Zusammenarbeit von Menschen mit Computern, die dem Menschen helfen, ihre Zukunft zu gestalten.
Früher oder später wird man nicht einmal mehr Menschen brauchen, um die tausende Planspiele auszuwerten und das beste Scenario zur Realisation freizugeben. Denn der Mensch wird sich als längst diesen Planspielen hilflos ausgeliefert erkennen und wird BLIND den Vorgaben des Computers folgen.
Da ich ein politisch interessierter Mensch bin und seit JAHREN mein Augenmerk auf Anzeichen einer KI-gesteuerten Politik legte, bin ich nun zu dem Ergebnis gekommen, dass wir seit mindestens zehn Jahren von einer KI obengenannten Stils regiert werden. Die Propaganda ist inzwischen dermaßen subtil und dermaßen raffiniert, dass sie unmöglich von tumben Multimilliardären ausbaldowert sein kann. Ich wette, diese Milliardäre, die >Herren der Welt<, sind nur noch hilflose Marionetten ihrer computergesteuerten Thinktanks. Sie wagen es nicht mehr, willkürlich in diese Software einzugreifen, denn jeder inkompetente Eingriff brächte das Ganze womöglich zum Einsturz und das Chaos wäre nicht mehr aufzuhalten. Also tun die Mächtigsten Männer der Welt immer schön brav, was der Megacomputer ihres maßgeblichen Thinktanks befiehlt.
WAS da wirklich geschieht, habe ich an anderer Stelle erklärt, als ich den Materialismus als Oberfläche einer "geistigen Kugel" bildlich darstellte. Die Menschenseele, ursprünglich im Kugelvolumen lebend und Gottes im Kugelmittelpunkt ansichtig, stieg an die Oberfläche, verband sich mit ihr - wurde materialistisch - , verlor die Tiefendimension, verlor den Kontakt mit Gott, verlor seine Weisheit zugunsten materialistischen Maschinendenkens (Ratio), verlor seine wahre Kreativität, ordnete sich seiner eigenen Schöpfung, der Maschine, unter und wird schließlich von der Maschine ausgerottet werden.
Ich gehe diesen Weg nicht. Ich habe die Tiefendimension wiederentdeckt, habe Verbindung mit Gott und seinem Erstgeborenen aufgenommen und bereite mich auf ein Leben in Gottes Reich vor, anstatt mich auf ein "Leben" vorzubereiten, das die KI für mich programmiert hat.
Josef Maurer Aber Irgendwer lenkt auch diese Menschen! Glaubst du allen Ernstes Gott lässt das zu?
Hans-Joachim Heyer Ja, ich glaube, Gott lässt das zu. Die Kausalität (Evolution) des Materialismus führt zu diesen Entwicklungen. Der Mensch wird um die lebendige Dimension reduziert und kann natürlich mit der KI und ihren angeschlossenen Robotern nicht konkurrieren und wird ausgerottet. Das ist die Strafe Gottes für die Sünde, die Wege des Lebens verlassen zu haben. Gottes Gerechtigkeit ist die, dass JEDER Mensch die Möglichkeit bekommt, den falschen Weg zu verlassen und und den Weg zur Wahrheit und zum Leben zu gehen. Gott ruft jeden Menschen, auch den größten Sünder, mindestens 2 x in seinem Leben, bevor er sich vor ihm endgültig zurückzieht und ihn der o.g. Kausalität überlässt.
Ulrike Joseba Elisua zwei bis dreimal ruft GOtt jeden Menschen, wie zum Beispiel oder anderes, das habe ich gelesen in Hiob!

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.