Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Aus vier Gründen verlege ich fortan meine Hauptaktivität in meine Homepage www.hanjoheyer.com, wo ich derzeit hauptsächlich im BLOG schreibe. Vor 2 oder 3 Jahren war ich den entgegengesetzten Weg gegangen, weil ich dachte, mit FB wäre ich näher am Leser, und es gebe mehr Gedankenaustausch und Diskussion, was sich auch tatsächlich bestätigte. Nachdem ich jedoch vor etwa einem Jahr meine Webseite habe modernisieren lassen, drehten sich die Verhältnisse allmählich wieder zugunsten der Webseite.
Grund 2 ist die Tatsache, dass ältere Beiträge im "Nirwana" verschwinden, wo kaum einer sie noch zu Gesicht bekommt.
Grund 3 ist meine Solidarität mit Autoren, die ihrer Meinung und Expertise wegen aus den sog. "sozialen Medien" wie YouTube und FB verbannt werden. Die "sozialen Medien", einst eine echte Alternative zu den stromlinienförmigen propagandistischen "Qualitätsmedien", sind nun selber Mainstream geworden. Die echten Alternativen ziehen ab nach Telegram und anderen Plattformen, die noch (!) nicht zensiert werden.
Grund 4 ist mein Verdacht, dass ich dem "Shaddowbanning" ausgesetzt bin. Ich selbst und aktive Leser, die regelmäßig aktiv meine Seite anklicken, bekommen davon kaum etwas mit, aber immer mehr Menschen, mit denen mich eine "FB-Freundschaft" verbindet, bekommen vermutlich gar nichts mehr zu sehen, wenn ich einen neuen Beitrag hochgeladen habe.
Auf meiner Liste stehen aktuell 17 regelmäßige Leser. Es mag noch einige "stille" Leser geben, die meine Texte nicht regelmäßig kommentieren oder einen "Daumen hoch" geben. Ich hoffe, dass wenigsten sie auf meine HP wechseln. Einiges werde ich zwar noch ins FB schreiben, aber nicht mehr die brisanten Sachen. EINEN wichtigen Artikel gibt es bereits ausschließlich in meinem BLOG.
Unter jedem BLOG-Beitrag ist nun meine neue Emailadresse, die bloß angeklickt werden muss, um mir unmittelbar einen Leserbrief zu schreiben, den ich gern hochlade und beantworte, nach Wunsch öffentlich, aber auch privat.
Nicht in Facebook:
Ich erwähnte "brisante Sachen". Was meine ich damit? - Nun, es ist die Thematik um das jesuanische "Bergeversetzen" und die "Waffen des Lichts", von denen Apostel Paulus in Eph. 6,10-20 schrieb. Kurz: Es geht um meine persönliche Beziehung zum HErrn Jesus Chistus und mein Kennenlernen des >Reichs Gottes<, von dem viele Christen bereits gehört und gelesen haben, aber haben sie damit auch ERLEBNISSE? 

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.