Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Ich sehe diesen "Wahnwitz", der sich in Thüringen abgespielt hat, ganz anders, als zB diese beiden Herren. Es gibt eine sog. "Realpolitik" hinter den Kulissen und eine offizielle Politik auf der Bühne. Beide Geschehnisse sind jeweils unterschiedliche Schauspiele. Auch die sog. "Realpolitik" ist längst nicht real; sie ist bloß eine Inszenierung hinter der Inszenierung. Die reale Realpolitik ist noch einmal etwas völlig Anderes.
Nun, die offizielle Politik ist eine "große Erzählung", die aus den Gaukeleien, die uns täglich in der Tagesschau serviert werden, zusammengesetzt wird. Da alle Politiker immer lügen, ist's nun so gekommen, dass die Puzzlesteine aus tausenden Desinformationsbrocken nicht mehr zusammenpassen. Die "Informationen" passen einfach nicht mehr; es wird keine Geschichte mehr daraus. Das Narrativ bricht zusammen, und für eine kurze Zeit wird die darunterliegende Schicht sichtbar: Die Linksdiktatur mit ihren "antifaschistischen" Schlägertruppen.
Selbstverständlich ist die Linksdiktatur, der Nationalsozislismus ohne Nationalismus, - nennen wir ihn Globalsozialismus - auch noch nicht DIE Realität; er ist bloß eine Bühne hinter der Bühne. Auch diese Bühne besteht aus Bruchstücken von Desinformationen (an die die Politiker glauben). Und auch dieses Narrativ ist im Zusammenbruch.
Darunter liegt eine weitere Schicht, eine weitere Bühne hinter der Bühne, und diese heißt "Materialismus". Sobald der Globalsozialismus (nach chin. Vorbild) aufgrund seiner Widersprüche in sich zusammenfällt, wird auch hier die darunterliegende Schicht sichtbar: der Materialismus, die Metapolitik, wie Martin Sellner sie nennt. Dass der Materialismus auch bloß eine Inszenierung ist, wissen nur die >Herren der Welt< und ein paar Eingeweihte.
Was aber liegt unter dem Materialismus? Das Darunterliegende (lat.: die Substanz) ist das Christentum, die Wahrheit. Die Wahrheit: Dass es einen Gott gibt, dass Er einen erstgeborenen Sohn, Jesus Christus, den Prototyp des neuen Menschen, hat, der uns den Schlüssel zum ewigen Leben in Höheren Welten übergibt und uns zum Erben Gottes und zum Bruder Jesu Christi macht.
Die drei Bühnen: Materialismus, Globalsozialismus, Tagesschaupolitik; sie sind Angriffe gegen Gott auf drei Ebenen.
Das Grundgesetz Deutschlands
Das GG ist ein Narrativ, das eigentlich klar definiert ist und nicht so leicht ins Absurde abrutschen kann, wie die oben geschilderten. Aus diesem Grund ist klar, dass das Chaos nur dann ausbrechen kann, wenn die Beteiligten das GG brechen, und genau das tun Regierung und Verfassungsschutz.
Der Verfassungsschutz hat sich in den Dienst an die etablierte Regierung gestellt und hat die AfD- Opposition als destabilisierendes Element des >status quo< und damit als verfassungsfeindlich hingestellt. Er hat in seinem Methodenparadigma festgelegt, dass eine "Partei, die die gegenwärtigen politischen Verhältnisse verächtlich macht", eine verfassungsfeindliche Ausrichtung beweise. Mit diesem neueren Zusatz der Beschreibung seines Aufgabenfeldes hat der V.S. den demokratischen Diskurs (Kritik an den bestehenden Verhältnissen) kriminalisiert und das GG praktisch ausgesetzt. Der V.S. hätte zu prüfen, ob eine Oppositionspartei gezielt das GG aushebeln will. Das wäre dann allerdings ein Grund, diese Partei zu verbieten - was mit der Afd NICHT geschehen ist, und wozu es auch keinen Anlass gibt. Die AfD wird nicht einmal als Kandidat eines möglichen Verfassungsbrechers "beobachtet". Es wird bloß "geprüft", ob beobachtet werden soll.
Art. 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.
(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.
Art 20
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 1 spricht vom Deutschen Volk.
Nun ist es heute so, dass eine Identitätsauflösung des Deutschen Volkes durch Masseneinwanderung nichtintegrationswilliger fremder Kulturen droht und damit die Existenz des deutschen Volkes bedroht ist.
Diese Bedrohung wird negiert mit Hinweis auf Art. 1, dem Argument der allgemeinen Menschenwürde. Da Ausländer dieselbe Menschenwürde genießen wie Deutsche, dürfen sie nicht (in Deutschland) benachteiligt werden. Auf diese Weise wird Art. 1, der vom Deutschen Volk spricht, außerkaftgesetzt. Dem Globalsozialismus und der Ausbreitung des Chaos wird vom V.S. Vorschub geleistet.
Interessant ist, dass Daniele Ganser, der ausgewiesene Friedensforscher, den ich hoch achte, von der "Menschheitsfamilie" spricht. Verstößt der Gedanke der Menschheitsfamilie gegen die Existenzberechtigung von Völkern? - Unsere Regierung will die Auflösung aller Völker in ebendiese Menschheitsfamilie in einem Weltstaat mit Weltreligion und der V.S. macht diese Politik, die mit dem GG nicht wirklich vereinbar ist, mit.
Aus diesem Grund glaube ich, dass der Verfassungsschutz kein Bollwerk gegen die Ausbreitung des Chaos ist. In der Präambel des GG steht:
"Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.
Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk."
Der V.S. steht in der Verantwortung vor Gott! - Alle seine Taten werden am Willen Gottes gemessen. Wenn der V.S. sich diesem Willen unterstellt, wird es nicht zum Chaos kommen. Mich interessiert all das politische Geplänkel nicht die Bohne. Die AfD wird nichts retten, denn auch sie wird bereits vom Feind unterwandert. Das GG nützt uns nichts, wenn die Entscheider sich nicht daran halten und die Justiz ihre Arbeit nicht macht.
Es zählt allein "das Bewusstsein der Verantwortung vor Gott".

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.