Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Das Wort entstammt dem Lateinischen und bedeutet >öffentlich bezeugen< und >im Widerspruch zu bestimmten Geschehnissen stehend<. - Die Massen gehen den breiten Weg ins Verderben, und es sind die >Protestanten<, die öffentlich bezeugen, dass der breite Weg der Massen ins Verderben führt. Ich denke, die evangelischen Christen sind mit der Bezeichnung >Protestanten< treffend beschrieben.
Die Lage: Die Menschheit lebt auf der vom Eisberg gerammten Titanic. Ich sitze fast allein im Rettungsboot und sehe, wie sich die Leute am Gewohnten festklammern und sagen: "Noch nie ist die Titanic gesunken; lasst uns weiter den Luxus unserer kleinen Welt, in der die Titanen herrschen, genießen! Es gibt keine Rettungsboote, denn allein ihre Existenz würde unsere Lebensweise infragestellen!"
Die Rettung ist eine Sache des Bewusstseins. Bedenke, dass wir körperlich nicht weiterentwickelt sind, als eine Katze oder ein Huhn, eine Maus oder eine Fliege. Materiell betrachtet sind wir bewusstlose Tiere, nicht besser, als die Schweine im Schlachthaus. Ich habe genügend viele Biologen und Philosophen gehört, die genau dies behaupteten. Es folgt Schulwissen: "Der Mensch ist ein Tier!" Und dieselben Wissenschaftler sagten und sagen es bis heute denen, die das "genauer" wissen wollen - es folgt Universitätswissen:
"Der Mensch hat kein Bewusstsein*, keinen Willen, keine Gefühle, keine Schmerzen, denn alles das sind Illusionen von niemandem. Real ist allein die Physik, die "Mutter" von Chemie und Biologie. Ohne die religiöse Illusionen, also (rational, wissenschaftlich) aufgeklärt, müssen wir akzeptieren, dass der Mensch ein Leib ist ohne Geist, Objekt ohne Subjekt, willenlos den toten Kräften der Natur ausgeliefert. Alle Katastrophen sind Naturkatastrophen, und wenn die >Herren der Welt< einen Krieg vom Zaun brechen oder das freie Atmen unter Strafe stellen, - es gibt keine Schuldigen, es gibt ausschließlich natürliche Ursachen! Die Physik kann nicht von außen beeinflusst werden, denn ein Außen gibt es nicht!""
DIESE Physik - in Wahrheit eine Philosophie - ist nichts anderes, als die vom Eisberg gerammte Titanic, deren Bewohner gedrillt sind, außer ihrem Schiff nichts sehen zu können. Sie sind so blind, dass sie nicht sehen können, dass die Titanic von Ingenieuren geplant und von Arbeitern in einer Werft gebaut wurde, dass sie einen Kapitän hat, der einen anderen Kurs hätte festlegen können.
Die titanische Wissenschaft sagt, die Welt sei ohne Baumeister aus nichts entstanden, habe sich ungesteuert aus sich selbst evolutionär entwickelt, und es gebe niemanden, der ein Steuerruder in der Hand halte. Alle Politiker, selbst die >Herren der Welt<, unterliegen "Strömungen", denen sie nicht entkommen können. Die Höherentwicklung der Technik sei ein nichtintendierter Naturprozess. Wenn eine Atombombe möglich ist, wird sie gebaut, und wenn sie gebaut ist, wird sie eingesetzt. Ein Wahnsinniger, wer sich dieser Tatsache verschließt und glaubt, es gebe jemanden, der einen bewussten Willen habe und imstande sei, Naturentwicklungen zu lenken!
Dies ist die Weltsicht der Materialisten. Der Materialismus ist die Schul- Philosophie, hinter der sich die wahren Mächtigen vor ihren Sklaven verstecken. Hinter dem Materialismus leben unsichtbar die Mächtigen, die wahren >Herren der Welt< - die sich Millionenheere von Sklaven halten, die sie nach ihrem Belieben züchten, vermehren und töten.
Zwar sagt der Sklave zuweilen, er habe doch einen freien Willen, aber nur leider seien die Umstände augenblicklich so, dass man keine Alternative habe. Man folge deshalb dem von den >Herren> installierten (materialistischen) EGO. Mit einem lebendigen Bewusstsein der Seele kann man kein guter Sklave sein.
Die Sklaven konstatieren, dass es ein Unterbewusstsein gebe, etwas Unzugängliches im Gehirn, das der Kontrolle durch dass Ego irgendwie entgangen sei, aber der moderne Mensch habe gelernt, das Unterbewusstsein sei nichts Anderes, als der Sitz der tierischen Triebe, auf denen das höherentwickelte EGO draufsitze wie ein Reiter auf einem Pferd, wobei der Reiter aber nur ein stiller (physisch unwirksamer) Beobachter sei. Er und das Pferd folgen stets den Gesetzen der Natur.
Wie gesagt, diese Weltsicht ist ein Betrug, hinter dem die wahre Weltregierung sitzt und - ungehindert von den Sklaven - tut, was sie will. Die Geist- und Gottlosen, die "aufgeklärten" Materialisten, die an Urknall und Evolution glauben und sich allein mit ihren Leibern identifizieren, folgen blind den Befehlen der Mächtigen, ohne zu wissen, dass sie fremdbestimmt sind.
An diesem Szenario hat sich seit der Initiation der C.-Krise nichts geändert. Die C.-Krise ist nichts Besonderes; die >Herren der Welt< sind es gewohnt, ihrem Gott "PAN" Millionen Menschen zu opfern. Warum nicht mittels PANdemie? Ist C. nicht harmloser als ein dritter heißer Weltkrieg (mit Atombomben und/oder Biowaffen)? Können wir nicht froh sein, dass die Mächtigen erkannt haben, dass die Propagandawaffe stärker, als ein Dutzend Wasserstoffbomben, dass ein Info-Krieg erfolgreicher ist, als ein Krieg mit Kampfflugzeugen und Raketen?
An der Krise der Sklaven hat sich im Grunde nichts geändert. Sie gehen so oder so dem Untergang entgegen. Aber die >Herren der Welt<, die >Weltregierung<, befindet sich sehrwohl in einer Kriese, und DEREN Krise, die ist wirklich echt!
Die C. - Krise der >Herren< ist die Christus-Krise, die nun ihren Höhepunkt erreicht. Sie haben alles im Griff, nur eines nicht, das wahre Christentum! Sie konnten es stets klein halten, aber nie völlig ausrotten. Sie haben den Katholizismus erfunden, bis heute eine starke Waffe gegen die Wahrheit Gottes! Sie haben den Materialismus, die Naturwissenschaft, die Physik, erfunden, - eine weitere starke Waffe. Und sie erfanden die titanische Technik!
Alles sehr erfolgreich! Aber es ist ihnen bis heute nicht gelungen, Gottes Wort, die echte Bibel, völlig auszulöschen! Zwar gelang es ihnen, den Markt mit falschen Bibel zu überschwemmen, die Ausbildung von Theologen zu unterminieren, die Kirchen zu unterwandern, ein falsches Christentum zu installieren, aber es gibt immer noch Menschen, die sich nicht mit falscher Lehre und moderner Propaganda manipulieren lassen. Sie halten an ihrer wahren Bibel fest, komme was wolle; sie haben das Leben und die Freiheit.
Aber die Kinder Satans haben nicht die Mittel, Gottes Kinder zu vernichten, denn Gott selbst hat sie unter seine Fittiche genommen wie Hiob, den der Satan zwar prüfen, aber nicht töten durfte. Der Vatikan, bzw. die Weltregierung, kann Vieles tun, aber die echten Christen umbringen kann er nicht, denn sie sind das >Salz der Welt<, der Eckstein, ohne den selbst ihr Materialismus, ihre Titanic, nicht zu bauen gewesen wäre. Die Titanic hatte einen Motor, in dem auf geheimnisvolle Weise >Kraft< freigesetzt wurde, ohne die das Schiff manövrierunfähig wäre. Was ist Kraft? Es sind die Christen, die irgendwie jene >Kraft< "erzeugen", ohne die die Weltregierung ihre Welt nicht bauen und vorantreiben kann. Ohne Christen zerfällt die Welt der >Herren< zu Staub und Schatten.
Leider wissen selbst die meisten Christen nicht, was diese Kraft ist und wissen nicht, wie sie sie erhalten können. Jesus sprach vom Bergeversetzen durch den Glauben. Kein Christ konnte mir erklären, ob je ein Christ soviel Glaube hatte, Berge versetzen zu können. Sie meinen, das sei "irgendwie symbolisch" zu verstehen. Ich aber habe erkannt, dass es nicht symbolisch, sondern real ist.
* Dass der Mensch kein Bewusstsein habe, ist nicht nur eine Feststellung der Wissenschaft, sondern ihr Ziel! Der Materialismus zerstört Bewusstsein und die Macht des Glaubens.

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.