Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Ich stieß auf eine Liste, die einen angeblichen "großen Plan" der Weltregierung offenlegte. Leider war die Quellenangabe unzulänglich, sodass ich sie hier nicht weitergebe. Trotzdem fand ich sie in weiten Teilen sehr plausibel. Dem Plan zufolge entwickelt sich die C.-Pandemie exakt gemäß eines Planes der >Herren der Welt<. Eine gewöhnliche Grippe, auf deren regelmäßige weltweite Ausbreitung Verlass ist - wir haben JEDES Jahr eine Grippewelle! - wurde per weltweiter Propaganda zu einer Gefahr für Leben und Gesundheit aufgeblasen, um eine Massenpanik* auszulösen, die zur Durchsetzung weiterer restriktiver Maßnahmen genutzt werden würde. Alle nationalen Verfassungen würden durch diktatorische Gesetze der Weltregierung ersetzt. Kommendes Frühjahr werde dann ein wirklich gefährlicher Virus, Covid 21, freigesetzt, der wirklich für viele Tote sorgen wird, und einige Monate später werden die Lieferketten auch für Lebensmittel unterbrochen. Das Gesundheitssystem soll zusammenbrechen, und in diesem Elend soll den Menschen dann eine existentielle Grundversorgung gegen Impfung und Abtretung allen Eigentums angeboten werden. Wir leben in spannenden Zeiten, in denen jeder Mensch sich entscheiden muss, ob er den breiten Weg ins Verderben oder den schmalen Weg in Gottes Reich geht.
*"Massenpanik" ist wohl das falsche Wort. "Duckmäusertum" wäre besser. Da die leichte Grippe nicht ausreichend Panik erzeugte, "mussten" sog. "Notverordnungen" her, um die Bürger zum erwünschten Verhalten zu bringen: die Kommunikation der Bürger untereinander einzustellen. Maulkorb- und Abstandsverordnungen, Schließung aller Versammlungsorte, Verbote friedlicher, aber regierungskritischer Demonstrationen, Förderung der Schlägertruppen der Regierung, der Antifa, dienen der Vereinzelung und Schwächung potentieller Regierungskritiker. Die Herrschaftsmethode >Teile und herrsche< wird auf den Gipfel getrieben.

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.