Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Aufgrund der totalen Verlogenheit von Politik, Massenmedien und Schulen habe ich jeglichem öffentlichen Wort mein Vertrauen entzogen. Das fällt mir glücklicherweise nicht so schwer wie den Materialisten, die nun nichts mehr haben, dem sie vertrauen könnten. Covid19 war eine normale Grippe, die mit einem fälschungssicheren Test (fälschungssicher, da mit ihm sicher gefälscht werden konnte und wurde) zu einer Pseudopandemie aufgebauscht wurde, die die Welt nun im wahrsten Sinne des Wortes verrückt gemacht hat.
Vorgestern kam der Schornsteinfeger ins Haus. Er wagte sich nicht, das Haus zu betreten, ehe wir Masken angezogen hatten. Dass die gesamte Atmosphäre im Haus vollständig vom Todeshauch unsers Atems verseucht war, und dass auf den Beipackzetteln seiner verwendeten Masken steht, dass sie nicht vor Viren schützen, machte ihm hingegen nichts aus. - Wären meine Frau und ich wirklich virenverseucht und wäre der Virus die Ursache einer realen Pandemie, hätte unser armer Schornsteinfeger kaum eine Überlebenschance. Für 35 € Gebühr hätte er sinnlos sein Leben riskiert.
Aber Spaß beiseite. Gestern hörte ich, dass in England ein mutierter Virus aufgetaucht sei. Er sei - selbstverständlich! - gefährlicher, als sein Vorgänger, und er habe den Kontinent bereits erreicht. Es gibt also Grund zu noch mehr Panik. Gestern las ich, dass eine Virologin die Forschungsgeschichte des Covid19 rekonstruiert habe, und sie kam, nachdem sie Faktenfälschungen in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift "nature" und anderen Fachpublikationen nachgewiesen hatte, zu dem Schluss, dass das Virus höchstwahrscheinlich in einem chinesischen Labor in Wuhan hergestellt worden ist, indem ein Virus, das auf Gürteltiere und/oder Fledermäuse spezialisiert war, gezielt auf den Befall von Menschenzellen umgezüchtet worden war. Nun verdächtige ich den neuen Covid21-Virus ein erfolgreicheres Nachfolgemodell aus demselben Biowaffenlabor zu sein. Werden nun endlich die Todeszahlen steigen wie von der Politik erwünscht? - Ich werde die "Übersterblichkeit"-Zahlen Deutschlands des bisher nicht lügenden Statistischen Bundesamtes im Auge behalten und - wie die Politik es verlangt - mich weltlich isolieren und geistig allein mit Geistverwandten verbunden bleiben. Ich traue unserer Politik alles zu, auch den Genozid.
Heute wies mich Gottes WORT auf den Umstand hin, dass der Tod von Mose und vielen andere Propheten stets mit den Worten bezeichnet wurden, dass sie >zu ihren Vätern versammelt< wurden. Erst heute verstehe ich diese Worte richtig: Jeder kommt in das Reich, das er aufgrund seines Glaubens (geistiger "Struktur") verdient hat - das er anzieht, - von dem er angezogen wird. MICH zieht das Reich Gottes an, und das Reich Satans stößt mich ab. Ich werde zu den Meinen, den Gleichgesinnten, kommen und mit ihnen in einer besseren Welt leben, als dieser oder noch brutaleren Höllen.
Mein Misstrauen in die satanische Politik wäre nicht auszuhalten, wenn ich nicht meinen christlichen Glauben hätte und nicht wüsste, dass das Irdische nur ein kurzer Umweg ist in Relation zur Ewigkeit, in der ich (und die Meinen, die wahre Christengemeinde) wirklich lebe. Meine Seele ist fest verankert in Jesus Christus. Kein Politganove kann daran etwas ändern.
YouTube ist tot, Facebook ist tot!
Jesus sagte seinen Jüngern: "Lass die Toten die Toten begraben!" Er gab auch die Anweisung, in der Endzeit die Toten zu fliehen. Die Kommunikation mit den >Kindern der Finsternis< bricht irgendwann ab und ab dann gehen die Toten und die Lebenden getrennte Wege. Ich weiß, dass die verbliebenen Leser meiner FB-Seite Lebendige sind; vom Rest sind wir per Shaddowbanning isoliert. Ich denke, dass meine Zeit hier bei FB als aktiver Schreiber vorbei ist. Evtl. werde ich hie und da noch Kommentare abgeben, aber wer von mir künftig noch was lesen will, muss in meine HP "Schule für Lebenskunst" kommen. (Der Name stammt aus alten Zeiten, als ich noch Lebensberater war. Das ist lange her!)

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.