Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Apostel Paulus war nach 2. Kor. 12,1-8 im dritten Himmel. Aus dem Text geht hervor, dass er die Sache um seinen doppelt vorhandenen Leib während dieses Erlebnisses der Entrückung nicht ganz verstand. In dieses Verständnis wurde ich eingeweiht.
Zuerst sollten meine Erlebnisberichte folgender Seite gelesen werden: UFO (hanjoheyer.com). (Dort "Gemischtes", dort "UFO", da ich den Link nicht hierher kopieren kann.)
Inzwischen sind 30 Jahre vergangen, in denen ich diese Erlebnisse verarbeiten und verstehen lernen konnte. Das zur Serie gehörende ERSTE Erlebnisse steht nicht in DIESEM Text, sondern woanders in meiner Webseite. Es geht um die erste Offenbarung Gottes an mich. Es war um 1978. Ich war 3 Tage zuvor aus der ev. Kirche ausgetreten, weil ich mein Leben bereinigen wollte, und dazu gehörte, nicht länger einer Kirche anzugehören, an die ich nicht glaubte. Für mich Wissenschaftsgläubigen war das Christentum eine überholte Tradition für geistig Zurückgebliebene und die Bibel ein Märchenbuch für Fantasten und sonstige Spinner. Gott hielt ich für einen Mythos, einen psychischen Trick des Selbsterhaltungstriebes des Menschen.
Ich saß also 3 Tage nach dem Kirchenaustritt am Tisch (der Küche des Elternhauses in Dienstweiler) und frühstückte. Ich hatte gerade mein Vermessungsstudium beendet und war auf der Suche nach meinem ersten Job. Die Vorstellung, mich für den Rest meines Lebens in die enge Bahn eines vorgeplanten Lebens zwängen zu lassen, gruselte mich. Die Prospekte des Arbeitsamtes waren für mich der reine Horror: DAS sollte mein Leben werden? Ein Leben als Beamter im Katasteramt, für das ich bereits ausrechen konnte, wann ich pensioniert werde? 2019. Furchtbar!
Plötzlich sah ich vor meinem inneren Auge mein Leben rückwärts abgespult. Ich sah jeweils Stationen gewisser entscheidender Ereignisse und hörte mit einemmal eine laute, tiefe Männerstimme: "Hab' ich dich nicht gut geführt?" Dieses aufwühlende Erlebnis machte mich auf einen Schlag zum Gläubigen. Ich sah mich zwar immer noch nicht als Christ, aber den Glauben an die Existenz Gottes konnte ich nicht mehr loswerden.
Etwa 12 Jahre später - ich hatte meine Vermesserkarriere 1985 an den Nagel gehängt und widmete mich GANZ der Wahrheitssuche - hatte ich dann die Erlebnisse mit meiner Entrückung in den Himmel, bei der ich eindeutig Jesus Christus sah und anflehte, mich zu sich zu nehmen. Die "Lichtschiffe", die ich während meiner Entrückung gesehen hatte, hatten damals für mich keine Bedeutung. Erst JETZT wurden sie für mich wichtig!
Nachträglich erachte ich auch für wichtig, dass genau über unserem Haus in Dienstweiler ein UFO gesehen wurde. Ich war zu dieser Zeit nicht zu Hause, sondern wohnte in Bad Kreuznach, wo ich zu dieser Zeit eigene UFO-Sichtungen hatte. Leider kann ich den Zeitungsartikel "UFO über Dienstweiler" nicht mehr finden. Unser Nachbar, mein ehemaliger Englischlehrer, bestätigte, dass das UFO über unserem Haus stand. Er ergänzte jedoch, dass einige Tage später in der Zeitung stand, es habe sich um eine Laserprojektion einer Disko in Birkenfeld gehandelt. (Lächerlich!)
Ich bin mir auch im Nachhinein sicher, dass das "Wunderkerzen"- Erlebnis am Nachthimmel eine Militäraktion war, bei der Raumschiffe sich gegenseitig bekämpften. Dazu muss man wissen, dass es neben der offiziellen Sklavenphysik und -technik eine Physik und Technik der geheimen Elite gibt, von der ich damals freilich noch nichts wusste.
Ich schreibe den heutigen Essay, weil ich bezüglich der "Lichtschiffe", die ich während meiner Jesus-Vision im Hintergrund im schwarzen Weltall schweben sah, eine neue Einsicht bekam. Während meiner täglichen 8 km - Wanderung dachte ich über den Begriff "Astralleib" nach. Astralleib heißt "Sternenleib". Hatten Paulus und ich während unserer Entrückungen in den Himmel Sternenleiber, also Leiber, die den Aufenthalt im Himmel ermöglichten?
Plötzlich fiel mir ein: Ich kann mit meinem Sternenleib ohne Raumschiff zu den Sternen reisen! Die violetten Lichtovale, die ich bei meiner Jesus- Vision gesehen hatte, waren Astralleiber hochentwickelter, erleuchteter Menschen! Der Astralleib ist wie ein Raumschiff, der meinen dreidimensionalen Leib umgibt und ihm Reisen zu den Sternen ermöglicht - ohne Technik! Ich muss "bloß" meinen ICH-Fokus vom Körper lösen und ins Raumschiff, das bereits existiert (!), projizieren! Spannend war, dass ich mit dem ICH im Lichtschiff kommunizieren konnte. So erfuhr ich, dass mein irdischer Leib und sein EGO bloß eine zeitliche Projektion in die Welt, die den >Herren der Welt< gehört, sei, und dass mein eigentliches Leben sich bereits JETZT im Lichtschiff abspiele. Ich benötige nur noch einen kleinen Schubs, um der Sklavenwelt ganz zu entkommen.
Es wurden alle Stationen meiner Ablösung von der Matrix genannt:
1. Das Durchschauen der Lüge an allen offiziellen Universitäten, die Basis des Seins sei materiell/physi(kali)sch, und Geist sei bloß eine Metapher für neuronale Prozesse im Gehirn. Ich hatte den Materialismus als Lüge entlarvt.
2. Die Entlarvung der gesamten Politik und politischer Systeme als Lügengespinst.
3. Die Entlarvung der gesamten offiziellen Geschichtsschreibung als Lügengespinst.
4. Die Entlarvung allen Schulwissens als Lügengespinst.
5. Die Entlarvung des offiziellen Theologenwissens (Bibelwissenschaft, Religonswissenschaft, Theologie) als Lügengespinst.
6. Die Entlarvung der Naturwissenschaften als Lügengespinste: Urknalltheorie, Evolutionstheorie, Freud'sche (und alle moderne) Psychologie, Kulturwissenschaft, Soziologie, Erdöllüge, Klimalüge, Coronaschwindel.
7. Die Entlarvung des Wirtschafts- und Geldsystems als Lügen-, bzw. Betrugssysteme.
8. Die Entlarvung aller Massenmedien als Verblödungspropaganda.
Diesen Lügen stehen nun gegenüber: Die Existenz von UFOs (Menschen- und Alienraumschiffe), Menschen mit ewigen Astralleibern, Möglichkeit des "Zauberns" (Glaube, Gebete, "Bergeversetzen", Gottverbundenheit, dämonische Besessenheit), Existenz bösartiger Dämonen und göttlicher Engel. In der realen Menschheitsgeschichte tauchen Riesen und Langschädel (eine weitere Menschenrasse) auf. Es gab vor 3000 Jahren noch Saurier, und es gab vorsintflutliche Atlanter und vieles andere mehr, das in der Bibel angedeutet ist. Noah und eine Familie waren überlebende Atlanter.
Übrigens: Das Rätsel der "Wolkenufos" konnte ich mittlerweile (2020) auflösen: Wenn UFOs aus dem Weltraum kommend in der tieferen Erdatmosphäre materialisieren, sind sie sehr, sehr kalt. Die Temperaturen der Außenhüllen mögen nur knapp über dem absoluten Nullpunkt liegen. Der atmosphärische Wasserdampf kondensiert sofort um die Hüllen herum. Wir bekommen ausschließlich diesen Nebel zu sehen. Wenn das Raumschiff nach kurzer Zeit wieder dematerialisiert, bleibt die Wolke allein zurück, löst sich auf, und die Menschen denken, dass sie doch bloß eine, wenn auch seltsame, Wolke und kein UFO gesehen haben. (Jesus wird in einer Wolke wiederkommen!)
-----
In diese Zeit (1985 - 1995) fielen auch meine Erlebnisse mit dem Hören tiefer Brummtöne. Ich recherchierte im damals neuen Internet und fand, dass ich mit diesem Phänomen nicht allein war. Es war weltweit verbreitet, es gab Dutzende Webseiten, die sich allein mit dem Brummton befassten. Heute sehe ich die Brummtöne als eines dieser bösartigen CIA-Experimente an. Übrigens: In der Zeit meiner UFO-Sichtungen flogen einmal auch diese schwarzen Hubschrauber ohne Kennzeichen über das Haus in Bad Kreuznach, in dem ich zur Miete wohnte, hinweg.

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.