Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Wir brauchen Erlösung von Leid, Kummer, Schmerz, Gefangenschaft, Ungerechtigkeit, Gewalt, Krankheit und Tod. Wir wollen befreit werden von allen Übeln, und als Christen wissen wir, dass all diese Übel Konsequenzen unserer Sünden sind.
Was aber sind Sünden? - Sünden sind geistige Widersprüche, Fehler in unserm Denken und Bewusstsein. Sünden stehen unserm geistig-seelischen Wachstum entgegen; sie verkleinern und, ja, sie lösen uns auf. Sünden sind Vorstufen des Todes.
"Leider" kann man mit einem fehlerhaften Denken/Bewusstsein die Fehler seines Denkens nicht finden. Man braucht externe Hilfe. "Leider" können andere Menschen uns nicht helfen, da wir ihre Hilfen mit unserm fehlerhaften Denken/Bewusstsein nicht verstehen können; wir bedürfen der UNMITTELBAREN Eingriffe eines höherstehenden vollkommenen Bewusstseins, und das KANN nur Gott sein.
Da Gott uns Menschen ein freies Leben und einen freien Willen geschenkt hat, greift er nicht ungefragt in unser Bewusstsein ein. Wir müssen ihn darum bitten! Leider kann ein fehlerhaft denkender Mensch meist nicht erkennen, dass er falsch denkt und Hilfe benötigt. Auch darin braucht er schon Hilfe! Er braucht jemanden, der ihm bewusst macht, dass er Hilfe braucht. Wir sind GANZ auf Gott angewiesen.
Nie habe ich es geschafft, einem Menschen seine Hilfsbedürftigkeit zu erklären. Das kann nur Gott in seiner Gnade. Ich habe keine Ahnung, wie ich zu dieser Gnade gekommen bin. Meine Wahrheitssuche, meine Sehnsucht nach Erkenntnis, habe ich von IHM! Ich kann sie nicht weitergeben.
Wie sieht meine Erlösung aus? Sie begann mit der Erweckung meines Interesses am Philosophieren (Wahrheitssuche), bis ich die Existenz von Geist und Gott entdeckte und damit die Falschheit der modernen Wissenschaften und der universitären Philosophie und Psychologie, sowie der Staats-kirchen-finanzierten Theologie.
Ich entdeckte den Materialismus als Irrweg, und als ich herauszufinden versuchte, was Erde, Himmel und Hölle bedeuten, fand ich die Zusammenhänge dieser "Universen" mit unserm Bewusstsein. Wahres Bewusstsein ist außerhalb der Raumzeit in der ewigen Gegenwart. Wahres Bewusstsein können wir nur sein, wenn wir das Wesen der Sünde erkennen und ablegen, und wenn wir alles, was ins in die Hölle führt, ablegen und uns aneignen, was uns würdig für den Himmel macht. Alles nur mit Gottes Hilfe. Die Bibel ist ein gottgegebenes Hilfsmittel.
Den Tod, das Leid und alles Elend können wir überwinden, wenn wir die Illusion, den Materialismus, die Körperidentifikation (Ego), überwinden/durchschauen. Elend, Schmerz, Fressen und Gefressenwerden gibt es nur, wenn man sich mit dem Leib identifiziert. Dann schlägt die grausame Evolution zu.
Aber auch im Himmel haben wir einen Leib. Er besteht allerdings nicht aus Materie, wie wir sie kennen. Wir haben im Himmel einen Astralleib, einen Leib ohne Makel, ohne Krankheit, ohne "Todesgene". Mit dem Astralleib können wir das Universum bereisen.

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.