Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Die Landkartenherstellung ist ein schwieriges Unterfangen, denn man kann es drehen und wenden, wie man will, es gibt grundsätzlich IMMER Fehler, wenn man versucht, die gekrümmte Erdoberfläche auf einem ebenen Blatt Papier abzubilden. An den Landkarten ist IMMER etwas falsch: entweder die Flächen oder die Winkel oder es ergeben sich Kartenformen, die an eine gepellte Apfelsine erinnern, bei der man die Schale in einem Stück abgelöst hat. Die Ursache des Fehlers ist die, dass bei der Reduktion der dreidimensionalen Kugeloberfläche um eine Dimension in die zweidimensionale Fläche, wichtige Informationen VERLORENGEHEN.
Ich möchte diesen unvermeidlichen Fehler bei der Landkartenherstellung als Gleichnis für einen ebenso grundsätzlichen Fehler hernehmen, dem der Mensch unterliegt, der sein Denken um eine Dimension reduziert. Diese Reduktion im Denken entsteht, wenn ein Mensch glaubt, was er sieht. Das optische Sehen reduziert die Realität um mindestens eine Dimension. Diese Reduktion lässt einen höherdimensionalen Menschen, der eine Geistseele ist, als materiellen Körper erscheinen. Wer glaubt, dass er sein Leib IST, hat sich um eine Dimension reduziert und wird von Philosophien "Materialist" oder "Naiver Realist" genannt. In der Bibel werden solche Menschen als weltlich, fleischlich, heidnisch, sündig und gottlos bezeichnet.
Das Denken der Materialisten ist verzerrt, also falsch. In ihrem Denken ist die Erde sozusagen immer noch eine Scheibe. Sie denken rational, und wenn sie rational sauber denken, denken sie wissenschaftlich. Alles wissenschaftliche Denken ist verzerrt, also falsch. Ebenso falsch ist die materialistische Philosophie, also alle Universitätsphilosophie. ALLES Schulwissen, das gelehrt wird, ist materialistisch. Die Konsequenzen sind Katastrophen.
Ob eine Nation in eine Katastrophe rennt, hängt von der jeweiligen Regierung ab. Haben die Führer einer Nation die geistige Verbindung zur höheren Dimension, gedeiht eine Nation; fehlt ihr die Verbindung mit dem Weltgeist, ist die Katastrophe determiniert.
Wenn ich mir die aktuelle Entwicklung der Welt anschaue, drängt sich mir die Ansicht auf, dass unserer Regierung, die ihre Macht an die Weltregierung abgegeben hat, keine Verbindung zu Gott mehr hat und demzufolge in die unvermeidliche Katastrophe schlittert, denn auch der Weltregierung scheint die rettende Dimension zu fehlen. Sie ist materialistisch, bis ins Mark verlogen und verdorben, lebensfeindlich, gottverachtend, satanistisch.
Ich hoffe auf einen Beweis des Gegenteils.

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.