Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
fragt sich Ex-Gymnasiallehrer Gunnar Kaiser in (12213) Warum bin ich so abgedreht? - YouTube.

Ich fand dieses Video heute Morgen, nachdem ich mich entschieden hatte, einmal zu "analysieren", warum ich dem Mainstreamnarrativ so weit entrückt bin, dass ich ihm quasi eine Generalirrtum, und was die "Elite" anlangt, eine Generalverlogenheit unterstelle.

Um es kurz zu machen: Ich habe einen anderen Kurs als die Masse eingeschlagen, weil ich vom Nachdenker zum Selberdenker geworden bin. Ich habe das Allgemeinwissen hinterfragt und habe, nachdem ich dessen Unhaltbarkeit festgestellt hatte, eigene Antworten gesucht und gefunden.
Ich verzichte auf die Wiedergabe aller 10.000 Denkfehler des Mainstreams; ich kann sie zusammenfassend als >Materialismus< bezeichnen. Der M. hat die zeitlos-ewigen zirkulären geistigen Prozesse zur Linearität aufgebrochen, hat Bewusstsein zerstört, das ewige Universum vom Urknall bis zum Wärmetod auf Linie gebracht, und hat dem Menschen die Abtrennung von der Wahrheit und damit den Tod gebracht.

Den Genaralirrtum, bzw. die Generallüge, dingfest zu machen, fiel mir schwer, obwohl es im Nachhinein eine leichte Sache gewesen zu sein scheint. WENN es GEIST gibt, sind alle Philosophien und Wissenschaften, die GEIST verleugnen, bzw. nicht kennen, notwendigerweise falsch. Ich brauchte also nur noch die Existenz des Geistes nachzuweisen, um um alle geistlosen Philosophien und Wissenschaften als falsch zu entlarven.
Dieser Nachweis gelang auf zweierlei Weise. Einmal entdeckte ich in der offiziellen (also materialistischen) Lehre einen "nihilistischen Reduktionismus", der, je klüger der Materialist argumentierte, die Reduktion allen Seienden bis zum absoluten Nullpunkt (Nihilismus) reduzierte.
Das heißt: Für unsauber denkende Materialisten gibt es noch Geist, wenn auch nur als Summe aller neuronalen Hirnfunktionen. Wenn er jedoch den Sachverhalt genauer klären will, findet er heraus, dass der Mensch keine Willensfreiheit haben kann. Mentale Funktionen können nicht das Physiksystem verlassen, und da die Physik der Naturgesetze wegen Willensfreiheit nicht zulässt, kann das Gehirn keine Willensfreiheit entwickeln. Schaut der materialistische Wissenschaftler noch genauer hin, entdeckt er, dass es auch keine Entscheidungsfreiheit, kein Bewusstsein, keine Ziele und Pläne und keinen Sinn des Lebens geben kann. Und noch genauer betrachtet, kann es nicht einmal Leben geben, und ganz exakt berechnet, hat der Urknall nicht stattgefunden. Der exaktest denkende Materialist kommt zum zwingend logischen Schluss, dass genaugenommen NICHTS existiert.

Der Materialismus reduziert sich, wenn man ihn sauber denkt, zu nichts. Warum? Weil diese Philosophie falsch ist, begeht sie sozusagen Selbstmord.

Ganz anders der "Spiritualismus", also die Philosophie des Geistes: Je weiter man in sie eindringt, desto reicher wird sie. Bis hin zur unendlichen Freiheit in unendlichen Universen.

Die andere Weise, den Materialismus zu widerlegen ist die der Selbstreflektion, die zur Erkenntnis führt, dass die materielle Welt inclusive meines Leibes in der eigenen "Sehrinde" ist. Ich laufe in meiner Sehrinde herum! Und diese Sehrinde kann aus drei Perspektiven betrachtet werden:

1. Sie ist unendlich groß, da das materielle Universum in ihr enthalten ist.
2. Sie ist unendlich klein (ohne Größe), da sie den Raum als Wahrnehmungsrahmen erst generiert und selber raumlos sein muss, und
3. Sie ist so groß wie eine Walnuss, wie materialistische Wissenschaftler beweisen können.

Diese Erkenntnis erzwingt den Schluss, dass das >Bieri-Trilemma< anders gelöst werden muss, als es in allen Universitäten gelehrt wird.

1. Mentale Phänomene sind nichtphysikalische Phänomene.
2. Mentale Phänomene sind im Bereich physikalischer Phänomene kausal wirksam.
3. Der Bereich physikalischer Phänomene ist kausal geschlossen.
Jeweils 2 Punkte stimmen, schließen jedoch den jeweils dritten Punkt aus.

In den Unis wird gelehrt, dass 1. und 3. stimmen und demzufolge mentale Phänomene im Bereich physikalischer Phänomene kausal unwirksam sind. ES gibt weder Bewusstsein, noch Willensfreiheit.
Ich aber kann nachweisen, dass das Physiksystem nicht geschlossen ist. Es weist unaufhebbare Anomalien auf.

Etwas nicht gefunden?

Projekte:

landbiene2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.