Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Der Schlüsselsatz zum Verständnis dieses Streits ist:

"Der Moderator schlug jemanden vor, der wie 68 Prozent der Ungeimpften finde, Corona sei für die Politik ein willkommener Vorwand für mehr staatliche Kontrolle. "

Die Philosophin hatte moniert, die Corona-Berichterstattung sei nicht ausgeglichen, also einseitig "pro impfen". Die Gegenposition komme zu wenig (Heyer: gar nicht!!!) zur Sprache.

Darauf antworteten der Moderator und der Politiker, es mache keinen Sinn, nur der Ausgewogenheit wegen irgendwelche Impfgegner zu Wort kommen zu lassen.

Plasberg und Weil hatten insofern recht, dass es keinen Sinn habe, unwissende Laien der Ausgewogenheit wegen zu Wort kommen zu lassen, aber sie hatten dezidiert Unrecht, was das Zu-Wort-kommen-lassen von IMPFKRITISCHEN EXPERTEN wie Wodarg und Bhakdi betrifft.

Es versteht sich doch von selbst, dass man keine Idioten zur Herstellung einer ausgewogenen Berichterstattung brauche, sondern Leute vom Fach! Leider kennen die Fernsehfritzen diesen Unterschied nicht.

Zitat: "Auch Georg Mascolo wies Flaßpöhler auf die Faktenlage hin: "Die wesentlichsten Zahlen, die ich kenne, sind, dass wir fünf Millionen Infizierte und demnächst 100.000 Tote haben. Insofern: Wohin führt Ihre Argumentation?""

Infizierte? - Er meinte wohl Testpositive, wobei der ct-Wert der Tests so eingestellt werden kann, dass fast jeder testpositiv ist. Man DARF erst dann von "infiziert" sprechen, wenn der ct-Wert höchstens 25 ist (nach Aussage echter Experten).

Und "demnächst 100.000" ist kein Faktum, sondern eine Phantasiezahl.

BEDENKE: Covid19 ist eine ganz normale Grippe, wie sie schon immer die Menschen im Winter befällt (vermutlich wegen Vitamin D - Mangel). Bisher musste der Staat nie einschreiten; stets blieb es den Menschen selbst überlassen, sich für oder gegen eine Impfung zu entscheiden. Ich erinnere mich, dass unser Hausarzt früher gesagt hatte, eine Grippeimpfung sei nicht nötig, da sie nur sehr bedingt helfe, denn die Entwicklung der Impfstoffe hinke immer Jahre hinter den Viren her. Deshalb solle man besser sein Immunsystem stärken, statt sich auf eine Impfung zu verlassen.

Man hat in den letzten Jahrzehnten nichts tun müssen, und daran hat sich 2020 und 2021 nichts geändert! ALLE Maßnahmen der letzten beiden Jahre sind allein politisch bedingt und haben nichts mit einer Pandemiebekämpfung zu tun! Es geht allein um die Etablierung einer Weltregierung mit einer neuen Weltordnung. Es geht um die Etablierung eines neuen Paradigmensystems, einer neuen Realität mit einem neuen Bewusstsein der Menschen.

Etwas nicht gefunden?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.