Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
3.5.5. Die Zerstörung der Schöpfung Gottes

Auf allen Ebenen geht die Entwicklung in Richtung Widernatürlichkeit, d.h. gegen die Schöpfung Gottes. Das ist das Endziel, wohin alles steuert. Alle kanaanitischen Sünden werden heute praktiziert und viele davon gesetzlich geschützt. Die Nahrungsmittel werden zunehmend widernatürlich (z.B. Genmanipulation, künstliche Fleischherstellung). Die Geschlechtlichkeit ist schon lange widernatürlich und nimmt immer perversere Züge an z.B. Hurerei, Emanzipation, Genderismus, Ehe für alle, Homosexualität, Pädophilie, Sodomie, Polygamie, etc. Die Fortpflanzung des Menschen nimmt widernatürliche Züge an z.B. Verhütung, künstliche Befruchtung, Abtreibung, Labormensch, etc.

Und auch in der Medizin hat sich die Widernatürlichkeit etabliert in Form von Organtransplantationen, künstlichen Organen, Hirntoddefinition und schließlich auch in der Genforschung. Die Covid19-Geninjektion ist ein Angriff auf die Ebenbildlichkeit Gottes des Menschen. Er soll körperlich und geistig nicht mehr so funktionieren, wie Gott ihn geschaffen hat, sondern so wie ihn die alte Schlange haben will. Ein neues Betriebssystem soll auf seinen Körper geladen werden, eine Software (messengerRNA) oder Information soll fortan die ursprüngliche von Gott gegebene DNA, worin Er Seine Handschrift, Seine Information, Seine Ebenbildlichkeit hineingelegt hat, hacken, umgehen oder gar zerstören und verändern, damit er nicht mehr nach Gottes Plan und Programmierung funktioniert, sondern so wie es der Fürst dieser Welt haben will. Der Mensch soll nicht mehr Mensch nach Gottes Bild sein, sondern er soll das Bild des Tieres tragen.

„Ihre Götzen sind Silber und Gold, von Menschenhänden gemacht. Sie haben einen Mund und reden nicht, sie haben Augen und sehen nicht; Ohren haben sie und hören nicht, eine Nase haben sie und riechen nicht; Hände haben sie und greifen nicht, Füße haben sie und gehen nicht; mit ihrer Kehle geben sie keinen Laut. Ihnen gleich werden die, welche sie machen, alle, die auf sie vertrauen.“ Ps. 115,4-8

Eine Gesellschaft mit Zugangsbeschränkungen in Form eines Covid-Passes ist eine widernatürliche Gesellschaft, die auf dem Weg des Fluches im Tod münden wird.

-----------------------------------

Definition "Herdenimmunität" bis Juni 2020:
“Herdenimmunität ist der indirekte Schutz vor einer Infektionskrankheit, der eintritt, wenn eine Population entweder durch eine Impfung oder durch eine durch frühere Infektionen entwickelte Immunität immun ist.”)

im November 2020:
„Herdenimmunität“, auch bekannt als „Populationsimmunität“, ist ein Konzept, das für Impfungen verwendet wird, bei denen eine Bevölkerung vor einem bestimmten Virus geschützt werden kann, wenn ein Schwellenwert für die Impfung erreicht wird. Herdenimmunität wird erreicht, indem man Menschen vor einem Virus schützt, nicht indem man sie ihm aussetzt.“

Mit anderen Worten sagt die WHO: Immunität = Impfstatus. Die auf natürlichem Weg erlangte Immunität wird abgeschafft.
Der angestrebte Impfzwang ist genaugenommen das Verbot für natürliche Menschen, zu leben.

Etwas nicht gefunden?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.