Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
In Jesaja 57,5 erwähnt der Prophet Jesaja Kinderopfer der Heiden. Hierzu möchte ich etwas erklären. Es gibt eine andere Stelle im AT, an welcher die Geschichte erzählt wird, dass ein heidnisches Volk von den Juden angegriffen wurde und kurz vor der Niederlage stand. Der König der belagerten Stadt opferte auf der Stadtmauer seinen eigenen geliebten Sohn, den avisierten Thronfolger, und sogar die Juden waren angesichts dieser Tat so geschockt, dass sie von der Erstürmung der Stadtmauer absahen und wieder nach Hause gingen.

Bei den heidnischen Völkern, die um Israel und Juda herum lebten, waren Kinderopfer eine religiöse Tradition; und in den Zeiten, in denen die Juden ihren Gott verlassen und eine heidnische Religion angenommen hatten, opferten auch sie ihre Kinder der Gottheit Moloch, indem sie sie lebendig verbrannten.

WAS ist der spirituelle Hintergrund von Kinderopfern? Nun, die Menschen - Juden wie Heiden - glaubten, dass ihre Wünsche erfüllt werden, wenn sie mit ausreichend starken Emotionen verbunden sind. Menschen mit magischen Fähigkeiten wissen durchaus, dass diese Methode funktionieren kann, und trotzdem ist sie mit einem großen Irrtum verbunden. Es kommt nämlich NICHT auf die Emotion an, sondern auf die wahre Überzeugung, die ein Mensch hat, und diese Überzeugung benötigt keineswegs einer starken Emotion, um zu einer materiellen Manifestation zu führen.

Wenn man ohne Zweifel weiß, dass etwas geschehen wird, braucht es keiner starken Emotion; das klare Wissen allein reicht. Der Zweifel eröffnet mehrere Möglichkeiten und verhindert die Wunscherfüllung. Ebenso verhindert das (körpergläubige) EGO, das diesen Wunsch hegt, die Wunscherfüllung, denn im Materialismus gibt es keine Magie. (Gott sei gedankt!) Die meisten Menschen können diesen Bewusstseinszustand der Gewissheit nicht erreichen, weil sie die Wahrheit nicht kennen und demzufolge grundsätzlich irren und im Zweifel gefangen sind.

Die Entwurzelung der Menschen, ihre Abkopplung von ihren eigenen Seelen und von Gott, ihre Unfähigkeit zur Magie, (erzeugt durch die >Herren der Welt<), ihre Angst und (Geld-) Gier, macht die Menschen empfänglich für Desinformation und Propaganda. Deutlicher als je sehen wir heute, wer dem Abgrund zusteuert und wer eher nicht.

Ich habe viele Protagonisten und Gründer alternativer Medien, die die Lücke, die die Lügenpresse schafft, zu füllen versuchen, "geliked" und "geteilt" (Facebookjargon) obwohl ich inhaltlich mit ihnen NICHT übereinstimme. Vielmehr finde ich sie einfach GUT, weil sie ehrlich sind, also Ehre verdienen und von mir bekommen, indem ich ihre Videos zu verbreiten helfe. Trotzdem kritisiere ich an ihnen, dass sie in ihrer Mehrzahl Konservative (und Materialisten) sind, die die alten Zustände (vor 2020) zurückhaben wollen. Das will ich definitiv NICHT!

Ich stimme FÜR eine Neue Weltordnung, aber es sollte eine Weltordnung unter dem Gesetz Gottes sein. Die >Herren der Welt< sollen als Vorbilder auftreten, als Wahrheitssucher, als Weise wie Melchisedek (Hebräer 7), durchaus als Höhere Menschen der Zukunft, aber bitteschön NICHT als jene lächerlichen verlogenen Witzfiguren, als die sie heute auftreten.

Ich habe NICHTS gegen Enteignung großer Besitztümer, gegen eine Verteuerung von Lebensmitteln, gegen die Verunmöglichung von Ferienflügen und sonstiger übertriebener Reisetätigkeit des Volkes. Ich habe NICHTS dagegen, dass immer mehr Maschinen die Klassischen Arbeiten übernehmen, und dass es immer mehr "Arbeitslose" gibt (, die man - möglichst sinnvoll - beschäftigen sollte, wenn sie keine eigene Kraft haben, sich selbst zu orientieren).

Aber ich bin definitiv gegen das systematische Lügen, Betrügen und Morden mafiöser Typen, die sich "Regierung" nennen. Ich bin gegen diese Speichellecker von Typen, die sich Journalisten nennen. Ich bin gegen die Betrüger und Killer der Pharma- und Lebensmittelindustrie, die uns krankmachende Pseudomedikamente und krankmachende Nahrung aufschwatzen. Ich bin definitiv GEGEN all diese ahnungslosen "Faktenchecker" und Zensoren, die gezielt eine satanische Agenda verbreiten und mithelfen, dass Millionen unschuldiger Menschen in den Abgrund gerissen werden. (Gott strafe sie!)

Ich bin definitiv GEGEN die systematische Volksverblödung mittels "Kitas", verbrecherischer Lehrpläne an Schulen und Universitäten, bin gegen das "Gendering", das die Ausrottung von Mann und Frau bewirkt und zudem unsere Muttersprache zerstört. Das "gendergerechte" Neusprech soll uns - wie der äffische Kaffeefilter vor dem Maul - die Sprache und das Denken rauben. Wer so mit Menschen umgeht, will sie ausrotten. Mit einer modernisierten Form der Kinderopfer haben sie bereits begonnen. Ich bin dagegen, obwohl mir das viele Feinde unter meinen Zeitgenossen macht.

Etwas nicht gefunden?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.