Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Es gibt Texte und Videos im Internet, in denen erzählt wird, wie Millionäre und Milliardäre versuchen, das ewige Leben zu erlangen. Manche hoffen - so eine Verschwörungstheorie, die ich nicht verwerfen kann - auf die Verjüngung ihres Körpers, indem sie ihren Blutkreislauf mit dem eines Kindes verbinden; andere lassen das Blut ihrer verstorbenen Körper durch Glycerin ersetzen und bei Minus 270 Grad einfrieren; und einige stecken Abermillionen in die Genforschung, um den genetischen Code des Sterbens zu erforschen und auszutricksen.
Und dann gibt es noch ganz aktuell die Transhumanisten wie den Gründer des >World Economic Forums<, die ihre Bewusstseine in Computer übertragen und als Software erhalten und erweitern wollen. Den wahren und einzig gangbaren Weg zum Ewigen Leben allerdings bekämpfen sie mit allen Mitteln. Die Bibel zeigt diesen einzigen Weg zum Ewigen Leben; nur bibelverstehende Bibelgläubige können diesen Weg finden.
Ich denke, die Transhumanisten gehen den Weg über Gen- und K.I.- Forschung, weil ihnen der christliche Weg versperrt ist.
Er ist ihnen versperrt, weil sie wissen, dass ihre Art des Bewusstseins, welches sie über die Zeit retten wollen, an die Bedingung geknüpft ist, dass es von der Quelle des Lebens - Gott - abgetrennt ist. Sie wollen am Projekt der materialistischen Weltschöpfung beteiligt bleiben; sie wollen weiter an Lucifers Rebellion gegen Gott beteiligt bleiben; sie wollen ihre Unabhängigkeit von Gott erhalten und trotzdem EWIG leben, wobei ihre Definition von "Ewigkeit" eine völlig andere ist, als die göttliche. Sie wollen ewig im Sinn von endlos lange in der linearen Zeit leben; sie wollen nicht nur 100 Jahre alt werden, sondern 200, 500, ja 1000 und mehr Jahre. Es ist DIESE Art von ewigem Leben, die sie wollen; das gottgeschenkte ewige Leben, das Allgegenwart, Überwindung der Zeit, ist, lehnen sie ab.
Das Buch "Accelerando" von Charles Stross scheint das Vorbild für Klaus Schwab & Co. zu sein. Das Buch ist sehr lesenswert, zeigt jedoch den falschen Weg auf.
Der christliche Weg, also der einzig gangbare, ist der, dass wir uns an die durch Desinformation unterbrochene Verbindung mit der Urquelle des Lebens wieder anschließen. Diese Urquelle ist Gott, und wir finden Gott durch Introspektion und gleichzeitige Extraspektion (Empirie) und die Erkenntnis, dass beides einunddasselbe sind. Wie innen, so außen! Ich im Vater, und der Vater in mir! Gott ist im Kern meiner Seele UND Gott umfasst das gesamte materielle Universum. Er war, der er sein wird; er wird sein, der er war. Er ist ewig im JETZT.
Gott erscheint dem Sterblichen (Materialisten) unendlich groß und unendlich klein zugleich zu sein. Verwirrend!? In Wahrheit hat Gott KEINE Größe, denn er ist GEIST. Wenn du das erkannt hast, und wenn du erkannt hast, dass die unendliche Größe UND Kleinheit Gottes materialistische Illusionen sind, hast du mindestens einen "Zipfel der Ewigkeit" erfasst und bist der wahren Unsterblichkeit nahe. 
Der Mensch entwickelt im Zeitlichen Bewusstsein, welches der Zeitlichkeit enthoben und in die ewige Allgegenwart eingegangen ist. Bewusstsein entsteht durch das Transzendieren der Materie (der mat. Welt). Das echte Verstehen macht die Materie transparent bis hin zum Verschwinden. Echtes Bewusstsein überdauert den Tod des Leibes.
Die Bedingung des ewigen Lebens ist die Identifikation mit Gott, statt mit der Materie (Materialismus, Egoismus). Gott kann entdeckt werden, indem man sein Bewusstsein sündlos macht. Damit wird erreicht, dass man wieder richtig denken und die Wahrheit erkennen kann. Ohne die Hilfe höherer Bewusstseine, die diesen Schritt bereits hinter sich haben, ist dieser Schritt nicht möglich, denn falsches Denken kann die richtigen Gedanken nicht finden. Wir sind auf Hilfe angewiesen, und DAS ist's, was die oben beschriebenen Transhumanisten, bzw. Satanisten, ablehnen. Ihr Stolz verhindert Demut vor Gott. Gott sendet uns, die wir IHN bitten, indem wir uns zu ihm bekehren, Jesus Christus, den ERSTEN Menschen, den Mensch-Prototypus, also seine Menschengestalt, und diese eliminiert jene Sünden, die uns von der Erkenntnis der Wahrheit abhielten. Das Transzendieren der geistigen Widersprüche/Fehler/Sünden gelingt nur über die christliche Bekehrung. Bewusstsein ist ohne Sünde, denn wo es sündig ist, ist es kein Bewusstsein. Aufgrund dieser Erkenntnis weiß ich, dass die >Herren der Welt<, die Weltregierung, ohne Bewusstsein ist. Sie geht den definitiv falschen/sündigen Weg des "Transhumanismus".
Du hast nun die Möglichkeit, zu erkennen, ob du das wahrhaft ewige Leben hast oder nicht. Die Lektüre meiner älteren Aufsätze kann nützlich sein, denn vieles habe ich hier nur kurz angerissen.
Du hast das ewige Leben, wenn du Gott als dein "Unterbewusstsein" klar erkannt hast, und wenn du den grundsätzlichen Irrweg der Materialisten klar erkannt hast. Der Sterbliche hat sich mit seinem Leib identifiziert; er hat ein "empirisches Bewusstsein", also gar keins, wie mein Professor für Bewusstseinsforschung indirekt sagte, indem er zu erklären versuchte, dass und warum es so etwas wie Bewusstsein nicht geben könne. Es gebe NICHTS außerhalb der Physik (und der aus ihr abgeleiteten Chemie und Biologie). Das Universum begann mit dem Urknall und das Leben folgt der Evolutionstheorie. Wer das glaubt, hat kein Bewusstsein. Selbstverständlich hat man ihm in der Schule etwas beigebracht, das "Bewusstsein" sein soll, aber das ist Desinformation.
Du hast das ewige Leben, wenn du Gott und seinen menschlichen "Prototypen" Jesus Christus in dir gefunden und verstanden hast. Und wenn du dich selbst als der, der du sein wirst, gefunden hast: wenn du bist, der du sein wirst, und wenn du warst, der du bist. Wenn du erkennst und verstehst, dass du bereits erlöst im Himmel BIST und hier auf Erden bloß ein der Zeit unterworfener Avatar bist.
Für mich war entscheidend, alle Politik, Wissenschaft, Philosophie und Theologie, also alles Schul- und Universitätswissen, als materialistisch und damit als falsch (Desinformation) erkannt zu haben. Probleme habe ich mit Menschen, die diese Erkenntnisse NICHT haben, aber Gott und Jesus Christus mit GANZEM Herzen lieben. Ich weiß nicht, ob sie mir voraus sind oder ich ihnen. Kann man Christ sein, ohne etwas von Gott verstanden zu haben? Ich glaube, dass meine Liebe zum HErrn anders ist, als ihre Liebe, aber ich gebe zu, sie sind mir ein Rätsel.

Etwas nicht gefunden?

Projekte:

landbiene2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.