Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
(13004) Yuval Harari erzählt die Geschichte von morgen | Sternstunde Philosophie | SRF Kultur - YouTube

Alle Entscheider haben diesen Megaseller gelesen, Marc Zuckerberg, Barak Obama, Bill Gates, sicher auch Klaus Schwab.
Nicht Gott ist die höchste Autorität, sondern unsere Gefühle!

Die religiösen Führer haben weder das Internet, noch Antibiotika erfunden; sie sind keine kreativen, sondern reaktive Kräfte. Gott hat abgewirtschaftet. Heute ist die menschengemachte Technik, der Techniker, innovativ; in ihr steckt die Kreativität, nicht in Gott. Wer sich im 21. Jahrhundert nicht am Fortschritt der neuen Techniken wie Biotechnologie und Künstlicher Intelligenz beteiligt, wird zurückbleiben. Der Mensch hat keinen freien Willen. Seine Gefühle und "Entscheidungen" werden von schnellen Kalkulationen des Nervensystems getroffen, von Algorithmen. Der Mensch ist ein komplexer Algorithmus, der Wahrscheinlichkeiten berechnet. Und nun gibt es technische Geräte, die viel mehr und schneller solche Algorithmen berechnen können.

Mit diesen Geräten werden wir uns verbinden. Dieser Prozess ist schon im Gange. Wir verbinden uns immer mehr mit dem Internet und unseren Smartphones. Früher musste man eigenen Kenntnissen vertrauen, um zB zum Bahnhof zu kommen; heute vertrauen wir dem Navi. Früher suchten wir Bücher im Buchladen; heute empfiehlt uns Amazon die Bücher, die wie auf uns zugeschnitten sind, denn Amazon hat über uns viele Daten gesammelt und weiß, was uns interessiert und wird immer genialer darin, uns das zu empfehlen, was wir brauchen. Auch die Partnervermittlung wird so vonstattengehen. Ohne dass ich es wissen muss, steigt mein Blutdruck beim Anblick bestimmter Frauen, und bei Frauen geschieht selbiges**. Unsere Smartphones registrieren dies und klären untereinander, ob wir Sympathie füreinander haben könnten und schlagen uns dann eine Bekanntmachung vor. Harari empfiehlt diese Vorgehensweisen nicht. Er sagt, dass das alles bereits in Ansätzen da sei und dass es kommen wird, ob wir wollen oder nicht. Wer sich dagegenstemmt, wird verlieren. Wer mitmacht, wird gewinnen. Diese Computeralgorithmen sind besser, als die biologischen des Menschen. Deshalb will/wird der Mensch sich mit ihnen vereinigen, um sich besser zu fühlen.

Die Seele ist ein mythologisches Konzept. Es gibt keinen Beweis für die Existenz der Seele. Das Bewusstsein hingegen ist real. Es ist das Realste, das es gibt. Die ganze Welt - alles - könnte eine Täuschung sein wie im Matrix-Film, aber das Bewusstsein nicht. Leider wissen wir nicht - wir haben keine Idee davon - was Bewusstsein eigentlich ist. Man glaubt, dass irgendwelche biochemische Prozesse im Gehirn Bewusstsein erschaffen. Das ist eine Theorie, aber wir haben keine Ahnung, wie es passiert. Trotzdem wird eine neue Religion entstehen, der DATAISMUS. Nicht Gott, sondern Daten sind die Autorität, die uns leiten und verändern wird. So wurde der Tod zu nicht mehr, als einem technischen Problem, das wir innerhalb der nächsten 100 oder 200 Jahre lösen werden.

Auch in der Kunst werden Computer den Menschen weit übertreffen. Es gibt Programme, die können 5000 Choräle an einem Tag komponieren, die der Mensch nicht von denen Bachs unterscheiden kann. Es gehe ihm, Harrari, darum, die Narrative, die die Menschheit für real halten, zu durchschauen.

Hariri ist das, was ich von Klaus Schwab erhoffte und nicht fand: ein klarer Kopf, der weitgehend sauber denkt und sehr gut argumentiert. Er vertritt ein präzises Realitätsmodell. Er ist ein Wahrheitssucher, der viel meditiert und in die Einsamkeit der Berge geht, um ganz ohne Technik Wahrheit zu suchen und diese aktiv zu leben. Er ist Veganer, weil er nicht am Leid der Schlachttiere mitverantwortlich sein will.
Soweit meine Zusammenfassung des Gesprächs.

Hararis Argumentation ist bestechend, aber er macht denselben Basisfehler wie zb Gerhard Roth, den ich vor einigen Wochen hier verlinkt hatte. Beide machen den Basisfehler, nicht zu erkennen, dass die Materie, also das Feste in Raum und Zeit, sowie die physikalischen (empirisch festgestellten) Energien, inclusive des materiellen Gehirnes Interpretationen sind. Wir laufen in unseren Sehrinden herum, und die Sehrinden (Gehirne) sind nicht materiell (Klassisch-Physikalisch entsprechend Newtonscher Physik), sondern mehr quantenphysikalisch - raumzeit- und energielos, genauer: bewusster GEIST. Harari sagte ja selbst, dass er nicht wisse, WAS Bewusstsein sei, und trotzdem sagt er, es sei das realste, was es überhaupt gebe. Hier liegt der Schwachpunkt seiner Argumentation.

Harari hätte Recht, wenn der "Geist" (Bewusstsein) im materiellen Gehirn entstünde, aber er hat Unrecht - und zwar KOMPLETT! - da das materielle Gehirn eine Interpretation des Bewusstseins (Seele) ist, wie ich an anderen Stellen bewiesen habe. Harari wird von den >Herren der Welt< benutzt, im ihre verqueren Thesen populär zu machen.

Raum, Zeit und Materie sind Konstruktionen unserer Geistseelen, und die Zukunft, die Harari beschreibt, all diese technischen Erweiterungen des Menschen, finden als Konstruktionen unserer ewigen Geistseelen (unseren geistigen "Gehirnen") statt. Das heißt:

Was wir laut Harari nur mit Technik erreichen können, können wir viel besser ohne Technik erreichen!
Hararis Konzept ist eines, das in Feindschaft zu Gott steht; das von mir vertretene Konzept ist eines MIT Gott, ja mehr noch: von Gott. Wie sagte einst ein Vordenker der Quantentheorie Ernst Schrödinger?: "Wir haben GOTT entdeckt!" In welchem Schulbuch steht dieses Zitat?
Von alledem weiß Harari nichts, weil er dem Betrug der >Herren der Welt< aufgesessen ist. Er wird von ihnen benutzt. Er wird von ihnen gefördert, WEIL der den Basisfehler begeht und zementiert!

Genau wie der Hirnforscher Gerhard Roth, mit dem ich übrigens schon mal ein Bier getrunken und diskutiert habe, irrt Harari in der einen grundlegenden Sache, dass er, dem Physikmodell folgend, beschreiben kann, wie das Licht durch die Augen auf die Netzhaut kommt, in elektrische Impulse umgewandelt und über Nerven in die Sehrinde geleitet werden. Dort wird aus den Impulsen und dem Vorwissen der Raumzeit-Konstruktion (Frame) eine materielle Erscheinungswelt konstruiert, und in dieser laufen wir dann körperlich herum und bauen wir uns unsere Smartphones.

Roth und Harari sagen durchaus, dass in der Sehrinde (Gehirn) eine Erscheinungswelt konstruiert wird, aber sie stoppen vor der Erkenntnis, dass wir in dieser Konstruktion leben*, und dass die Realität etwas völlig Anderes ist, nämlich ein reines raum-, zeit- und energieloses Informationssystem (Algorithmen): das eine und einzige Bewusstsein des universalen Weltgeistes ist GOTT.

Wenn wir in unserem persönlichen Bewusstsein, einem göttlichen Funken, GOTT entdecken, führt GOTT uns in seine unendlichen Möglichkeiten und gewährt uns, völlig ohne Technik, zu erreichen, was Harari und Roth mit Technik gegen Gott erreichen wollen.
* Sie sagen, im Gehirn fänden diese Interpretationen und Konstruktionen statt, aber leben würden wir in der objektiven, realen, materiellen Außenwelt. 

(13004) Gerhard Roth: Wer trifft unsere Entscheidungen? | Sternstunde Philosophie | SRF Kultur - YouTube
Harari sollte die hier angeführten wissenschaftlichen Beweise für das Weiterleben des Bewusstseins nach dem Tode zur Kenntnis nehmen: (13012) Leben nach dem Tod – wissenschaftliche Belege | Oliver Lazar im Gespräch - YouTube

-
----------------------------------

Harrari hat nicht bedacht, dass die Entwicklung zum Transhumanismus nicht zufällig passiert ist, sondern von den sog. >Herren der Welt< penibel geplant, getestet und ausgeführt wird. Er selber wurde gefördert, weil seine Analysen den Plänen dieser Herren entsprechen, die Täter jedoch im Geheimen belassen. Es fehlt auch seine Position zu dem geplanten und zum Teil bereits realisierten Szenario: ob er es begrüßt oder ablehnt. Er kann sich NICHT auf die Aussage zurückziehen und sagen, es komme sowieso. Es kommt NICHT sowieso! Es kommt nur, wenn es den Herren gestattet wird.

------------------------------------

Harari sieht drei Möglichkeiten der Zukunft des Menschen:

1. als genetisch verbesserten Menschen,
2. als technisch verbesserten Menschen
3. KI-Roboter lösen die Menschheit ab.

Er erwähnt nicht, dass diese Entwicklungen nicht von den Völkern erwünscht sind, sondern von einer "Elite" gegen die Menschheit vorangebracht wird, um gottgleich zu agieren. Der "homo deus" wird bestenfalls für diese "Elite" zutreffen, kaum für den Rest der Menschheit. Sie werden ihre Ideologie inclusive ihrer geistigen Defizite der Menschheit aufzwingen. Der "Great Reset" wurde ja auch von dieser geheimen Elite gestartet, nicht von den Völkern. Die neue Weltordnung wird keinen freien Menschen hervorbringen. Ob genetisch verändert, ob Cyborg oder ganz ohne Mensch die K.I., es wird gewiss nicht schön werden, sondern ein Kontroll- und Zwangssystem, das jede Spiritualität - die wahre Entwicklungsmöglichkeit des Menschen - brutal auslöschen wird.

Harari sieht eine "natürliche" Entwicklung hin zum Maschinenmenschen; er sieht nicht, dass die Entwicklung von den >Herren der Welt< gesteuert wird - zu unser aller Nachteil.
** die ideale Voraussetzung zur Menschenzucht der >Herren der Welt<, die die Menschen nach ihrem teuflischen Bilde züchten werden.

Etwas nicht gefunden?

Projekte:

landbiene2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.