Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Campbell erklärt das fundamentale Problem der materialistischen Naturwissenschaft, das mit der Entdeckung der Quantenphysik aufgetreten ist. Er weist auf das anthropische Prinzip hin, das besagt, dass das Universum den Anschein erwecke, als sei es exakt für den Menschen konzipiert.

Außerdem erklärt er, dass nicht Materie, sondern das Bewusstsein das grundlegende Agens des Universums sei. Also: Nicht die Materie erzeugt Bewusstsein, sondern Bewusstsein erzeugt Materie. DAS ist die Grunderkenntnis, zu der die Quantenphysik führt.

Es ist mir ein Rätsel, wieso es Campbell unmöglich ist, aus dem, was er erklärt, die klare Erkenntnis zu ziehen, dass das Bewusstsein, das das materielle Universum erschafft, GOTT ist. Gott hat das Universum für den Menschen geschaffen. Andere Schlussfolgerungen lässt die Quantenphysik nicht zu.

Etwas nicht gefunden?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.