Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Ich schrieb: "Die neue Kosmologie muss erkennen, dass ausschließlich raum- und zeitlos- ewiger bewusster Geist (Gott) existiert, und dass dieser Geist die Raumzeit erschafft und in diesem Rahmen die Materie projiziert."

Ich kann mir vorstellen, dass einige Leser die Frage haben, wie Gott die Zeit erschaffen kann, wenn es diese doch gar nicht gibt. Muss nicht die Zeit bereits existieren, damit Gott etwas erschaffen kann?

Antwort: Geist, Gott, Seele, Bewusstsein - sie existieren nicht in der bekannten linearen Zeit, wie sie Materialisten und Klassische Physiker kennen, sondern in einem vernetzten System, in welchem die Zeiten gleichwie die Kräfte in verzweigten "logischen" Schleifen in sich selbst zurückfließen können und damit die "externe" lineare Zeit neutralisieren. Wenn ein Prozess zB um 17:00 startet und nach gewissen Arbeitsschritten, die bis 17:30 Uhr dauern mögen, wieder zum Ausgangspunkt zurückkehrt, ist es wieder 17:00 Uhr und damit die ist die externe Zeit, wie sie der Alltagsmensch kennt, aufgehoben. Echtes Bewusstsein lebt in internen Zeiten, aber NICHT in der physikalischen externen Zeit, wie sie Newton erstmals definiert hat.

Freilich kann echtes zeitlos-ewiges Bewusstsein in eine Zeitfalle geraten, indem es sich historisiert. Nietzsche hat darüber ein wichtiges Buch geschrieben - https://de.wikipedia.org/.../Vom_Nutzen_und_Nachteil_der....

In dieser Falle sind die >Herren der Welt< gefangen, weil sie ihr ewiges Bewusstsein linearisiert, also historisiert, und damit der Vergänglichkeit, der Fäulnis, preisgegeben haben. Nur ein ewiges Bewusstsein lebt in der Verbindung mit Gott, dem Leben und der Wahrheit.

Jeder Mensch kann sich selber testen, ob er gottlos dem Tod geweiht ist oder im Licht des ewigen Gottes lebt, indem er sich prüft, ob er seine (zeitlich lineare) Biographie verstehend umwandeln kann in einen großen Sinnzusammenhang. Kannst du deine Biographie umwandeln in ein großartig komponiertes Drehbuch, in welchem (möglichst) alle Lebensepisoden, die du noch erinnern kannst, als Vorbereitungen auf ein großes Ziel hin, geschehen sind, als ein sich entwickelndes Epos des geistigen Erwachens? Kannst du die Fäden deiner Vergangenheit zusammenbinden zu einem Bewusstsein im JETZT?

Alle scheinbar zusammenhanglosen Erlebnisse verknüpfen sich zu einer großen Einweihung. Ich habe in den Aufsätzen der letzten Tage einige solcher Erlebnis-Einbindungen in die Allgegenwart beschrieben.

Soeben holte ich Nietzsche in die Gegenwart des Bewusstseins.

Etwas nicht gefunden?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.