Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Vor einem Jahr interessierte sich die "Mainstreampresse" nicht für die Übersterblichkeit in D*, weil es keine gab. Trotzdem wurden strenge Maßnahmen erhoben, angeblich, um uns zu schützen. Heute interessiert sie sich nicht dafür, weil es sie nun - ausgelöst wahrscheinlich vom Spiken - gibt und sie nun ihre Mitschuld am Tod vieler Menschen nicht eingestehen will.

* 17.100 allein im Oktober 22 (lt. DESTATIS)

Gestern hat eine Spedition bei mir was abgeholt. Der Fahrer, vermutlich ein Deutsch-Russe oder gar Ukrainer, war sehr gesprächig. Er erzählte mir von all seinen Sorgen und Hoffnungen, zB dass die Deutschen, wenn Russland sie angreift (!), siegen werden (daher meine Vermutung, dass er Ukrainer ist): "Ich fahre viel für die Bundeswehr; sie ist sehr stark aufgestellt! Putin hat schon sehr viele Flugzeuge verloren!" Aber bevor der Krieg hier in D losgehe, werde hier noch viel passieren; dagegen seien die aktuellen Krisen harmlos. Die Österreicher, eigentlich neutral, stünden auf der Seite Putins.

Die Gespikten werden großteils sterben. Da er selber 2 x gespikt sei, versuche er nun sein Immunsystem mit Chloroquin, Vitaminen C und D, sowie Zink, Magnesium und Selen zu stärken, aber das Böse an der Spikung sei ja, dass sie nur ganz langsam ihre furchtbare Wirkung entfalte. Das Immunsystem werde ganz langsam zerstört. Ich erzählte ihm vom Gottvertrauen. Richten Sie ihre Aufmerksamkeit ganz auf Jesus! Er antwortete, Gott lasse diese Katastrophe zu; schließlich habe er Jesus am Kreuz nicht gerettet. - Der Mann war wirklich sehr in Sorge, ja geradezu niedergeschlagen.

Etwas nicht gefunden?

Projekte:

landbiene2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.