Drucken
Zugriffe: 615
Die Politiker glauben, erfolgreich lügen zu dürfen, weil sie selber ja die Wahrheit kennen und infolgedessen vor den verheerenden Konsequenzen der Lügen verschont zu bleiben glauben.
Ich schreibe "DIE Politiker". Warum nicht "Viele Politiker"? Nun, ehrliche Politiker können im System nicht geduldet werden; Ehrliche haben keine Chance, in ihre Kreise aufgenommen zu werden. Beachte, was zB Peter Scholl-Latour über das sog. "Kompromat" erklärte. Als ich vor etlichen Jahren ein längeres Gespräch mit einem ehemaligen Staatssekretär hatte, erklärte er mir selbiges: dass alle Politiker ab Staatssekretär aufwärts mindestens eine gut dokumentierte "Leiche im Keller " haben MÜSSEN, damit sie erpressbar sind und damit garantieren, nicht über die Geheimnisse der wahren Politik zu plaudern. Die häufigsten "Leichen" sind Steuervergehen, illegale Annahme hoher Spenden und Kinderpornos auf dem PC.
Als ich vor ca. 20 Jahren erstmals vom Kompromat hörte, fand ich nichts über die Google-Suche außer einen einzigen russischen Artikel.
Die Praxis des Kompromats führte mich zu der Aussage: "Alle Politiker lügen immer!" Selbst wenn sie die Wahrheit sagen, sagen sie sie im falschen Kontext und machen sie zur Lüge. Der Kontext, das ist die falsche Welt, die sie bauen, die Matrix, die Schattenwelt, die Hölle.
Können Politiker, die lügen, wirklich die Wahrheit wissen? Sie selber tun ja alles, um in den Kreis der Eingeweihten aufgenommen zu werden, weil sie davon überzeugt sind, dass sich hinter den Vorhang, den die >Herren der Welt< mit ihrer Hilfe und Hilfe der der Lügenpresse aufgebaut haben, die Wahrheit befindet.
Sie wollen wissen, wer Kennedy, Herrhausen, Möllemann und Barschel wirklich ermordete und warum sie sterben "mussten"; sie wollen wissen, wer wirklich hinter den Sprengungen der drei WTC-Gebäude am 11.9.2001 steckt und wer wirklich den 2. Weltkrieg geplant und gesteuert hat, und sie wollen wissen, ob es wirklich Alien und außerirdische Raumschiffe gibt.
Kurz: Sie wissen, dass sie selber bloß Schauspieler sind, die wie Marionetten an den Strippen der wirklich Mächtigen hängen und nach deren Dünken zappeln müssen. Sie wissen, dass sie selber bloß Sklaven sind, und nur EIN Wunsch hält sie bei der Stange: Sie möchten nicht länger Mächtige nur spielen; sie möchten zur echten Machtelite gehören, und deshalb machen sie sich zu deren möglichst unverzichtbaren Edelsklaven in der Hoffnung, nach bestandener Prüfung in ihren Kreis aufgenommen zu werden.
Ja, so denken sie, aber sie haben eines nicht bedacht: dass Gott die Lüge hasst! Lügner können die Wahrheit nicht kennen. Es ist nicht möglich, dass ein Lügner die Wahrheit kennt. Sünde zerstört das Denkvermögen.
5.6.: Die Politikerdarsteller wissen, dass sie Sklaven sind, und es ist nicht verwunderlich, dass sie die Seite wechseln und lieber Sklaventreiber sein wollen. Sie erhoffen sich dadurch die Freiheit, ihr Leben selbst gestalten zu können. Zudem ist es äußerst spannend, zu erfahren, was die echte Wissenschaft inzwischen alles kann - im Gegensatz zu der an den Unis gelehrten Sklavenwissenschaft.
Was sie NICHT wissen, ist, dass sie sich mit dem Frontwechsel weiterhin in der "Polarität" (Sklaven - Herren) aufhalten und somit immer noch kein Bewusstsein entwickeln können. Sie bleiben in der "Materialismus-Sünde" und in der niederdimensionalen Welt gefangen.
Um WIRKLICH in die Höhere Welt zu kommen, wo sich die echte Elite aufhält, müssten sie die Lüge (Sünde) überwinden in Denken und Handeln. Ich erkenne an ihren Taten, dass sie die zerstörerische Kraft ihrer Lügen in ihrem eigenen Geist nicht erkennen.
Nachmittag: Während meines Mittagsschläfchens fiel mir ein, dass ich mich hätte besser formulieren können/müssen, indem ich hätte darauf hinweisen sollen, dass die rationale Falle, in der sich das polarisierende "Denken" der Lügner befindet, nichts Anderes ist, als die Falle namens "Falsches Ich", bzw. "Ego", bzw. "Identifikation mit dem Leib". Die Lügner wollen ihr minderdimensionales BILD, das sie von sich (und folglich von der Welt) haben, stabilisieren und fördern. Sie sind halt Egoisten. Der ERFOLG des Egoismus allerdings ist der Tod.
Die Bibel erklärt, wie der Tod überwunden wird: indem man den materialistischen Selbstbetrug beendet und sein Eingebundensein in das Ganze (Weltgeist, Gott) erkennt. Der Lügner schädigt Gott und straft sich mit seinem Tod! Wenn Individuen diesen folgenschweren Irrtum begehen, müssen sie ernten, was sie säen, und alles ist gerecht, aber wenn eine Regierung diesen Irrtum begeht, reißt sie das ganze Volk in den Abgrund.
(Noch nie hat ein Leser die Kontaktmöglichkeit wahrgenommen, die unter jedem Beitrag zu finden ist, sodass ich nicht weiß, ob der Link "Kommentar schreiben" überhaupt funktioniert. Bisher kam ausschließlich kommerzieller Spam über diese Emailadresse, die extra für meine Webseite eingerichtet wurde. Ich hoffe, der eine oder andere Leser erbarmt sich und schickt mir wenigstens eine Testmail. Wer bemerkt, dass ich seine Email nicht beantworte, teile mir dies bitte unter meiner anderen Emailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit. Nach bisher 43 Zugriffen habe ich immer noch keine einzige Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhalten.)