Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Wer Aufklärung über die Dynamik der Entstehung wahnsinniger Regierungen bekommen möchte, lese Richter 19 und 20. Kapitel 19 beginnt mit den Worten: "Zu dieser Zeit war kein König in Israel". Dieser Satz ist auch bei etlichen anderen biblischen Geschichten vorangestellt, oft mit den erklärenden Zusätzen: "... "und jeder tat, was er (aus seiner Verwirrung heraus) wollte" oder "... aber die Kinder Israels taten fürder Übels vor dem HErrn ..." (Ri.2,10, Ri.4,1, Ri.6,1, Ri.10,6), womit die Anbetung heidnischer Gottheiten, für die man sich nach eigenem (egoistischem) Gutdünken entschieden hatte, gemeint war.

Die heidnischen Gottheiten waren stets Symbole für Erscheinungen, die man für die Realität hielt (Materialismus). Man betete die Schöpfung an, statt den Schöpfer. Daraus entsteht im Denken der Menschen eine geistige Verwirrung, die zu Unglück führt. "Moderne Heiden" sind jene Menschen, die die Existenz des Geistes leugnen und stattdessen an die Existenz eines materiellen Universums glauben, also auch die Naturwissenschaftler.

Der Schöpfer ist nicht im Außen. Dort befinden sich ausschließlich Erscheinungen. Gott ist im Innern. ER ist der Kern des eigenen Subjektes, die Mitte der eigenen Seele, zu der man jedoch nur dann Zugang hat, wenn man seinen Selbstbetrug, seine Irrtümer und Sünden erkennt und bekennt. Denkfehler trennen uns von Gott und von der Vernunft und führen in den Wahnsinn.

Die Geschichten, die in den 21 Kapiteln des Richterbuches erzählt werden, lehren uns, was mit den Menschen geschieht, wenn sie sich von ihrer innenliegenden Wahrheit, von ihren Wurzeln, von Gott, trennen und sich in den illusionären Erscheinungen der Welt verirren. Sie werden buchstäblich verrückt und rennen in ihren Untergang.

Was wir heute erleben, ist im Grunde derselbe Wahnsinn, wie ihn die Machthaber (die KEINE souveränen Könige waren, sondern versehentlich an die Macht gespülte Sklaven) in Richter 19 und 20 befallen hatte. Dieser Wahnsinn war die Konsequenz ihrer Lügen, die wiederum die Konsequenz ihrer Gottlosigkeit waren.

Unsere Politiker erziehen derzeit das deutsche Volk (im Ausland ist's kaum anders) zum Wahnsinn, indem sie die Lüge Wahrheit nennen und die Wahrheit Lüge. Das ist diabolisch. Ein Volk, dem auf diese Weise die Vernunft geraubt wird, wird untergehen. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Es gibt jedoch Hoffnung. Die dem Volk derzeit aufgetischten Lügen sind dermaßen frech, plump und leicht zu durchschauen, dass mir der starke Verdacht aufkommt, dass unsere Politikdarsteller wollen, dass ihre Lügen durchschaut werden. Wenn das stimmt, dann ist die derzeitige verlogene Politik nichts anderes, als ein TEST, eine Prüfung. Es findet vermutlich eine Selektion statt. Die >Herren der Welt< wollen womöglich herausfinden, wer für ihre neue Weltordnung geeignet ist und wer nicht.

Ich kann mir NICHT vorstellen, dass mit den Opfern der Lüge, den Hypnotisierten, den in den Wahn Getriebenen, eine neue Weltordnung zu machen ist. Und wenn doch, - wenn sie die Wahrhaftigen einsperren oder umbringen und die blinden Mitläufer bevorzugen, nun, dann sei uns Aufgeweckten bewusst: Unser Reich ist nicht von dieser Welt! Wir werden nach dem Tod unserer Leiber in eine bessere, höhere Welt kommen!

Derzeit bekämpfen die >Herren der Welt< ausschließlich systemimmanente Kritiker, also Kritiker der aktuellen Politik, die jedoch selber noch Gefangene des Systems sind und damit auch sich selbst bekämpfen. Diese Kritiker sind noch Teile des Systems, das sie zu bekämpfen glauben, aber da das System selber kriegerisch ist, ernten sie Krieg. Sie sind dem System, das "Frieden schaffen mit noch mehr Waffen" will, nicht entkommen, und sie sind im Irrtum, auf Irrwegen, verrückt, weil sie ja nicht nur ihren Feind, sondern auch sich selbst bekämpfen. Das führt zum Untergang. Man kann nicht als Materialist den Betrug bekämpfen, denn der Materialismus selbst ist Betrug.

Anders sollte es sein bei Kritikern, die das System wirklich durchschaut und verlassen haben. Nur sie haben das kriegerische System verlassen und werden keinen Krieg ernten. Nur sie sind zur Vernunft, zu Gott und zur Wahrheit gekommen; nur sie werden in die "Ruhe Gottes" eingehen und sich als Kinder Gottes am Schöpfungswerk beteiligen.

Statistik

Heute 9

Gestern 25

Woche 47

Monat 684

Insgesamt 10121

Etwas nicht gefunden?

Projekte:

landbiene2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.