Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit
Kanzler Helmut Schmidt sagte während des Dramas der Schleier-Entführung von der RAF (vllt. wars auch während einer anderen Geiselnahme durch die RAF), dass man Erpressern grundsätzlich NICHT nachgeben dürfe, da man dadurch das Erpressergeschäft nur anheizen würde: Die Serie weiterer Erpressungen würde dadurch vorprogrammiert werden.

Nun befindet sich Deutschland in einer ähnlichen Situation, nur dass die Erpresser nicht mehr die "Baader-Meinhof-Gruppe", sondern die US-Regierung ist, die sich im Krieg gegen Deutschland/EU UND Russland befindet und beide Wirtschaftskonkurrenten zerstören will.

Ich bin mir sicher, dass die Panzerlieferung in die Ukraine ein Ergebnis der Erpressung durch die USA ist. Unsere Regierung hat offenbar abgewogen, welcher Schaden der geringere ist: die Gefahr, von Russland angegriffen zu werden oder von den USA bestraft zu werden. Unsere Regierung hatte ursprünglich Panzerlieferungen nur für den Fall in Aussicht gestellt, dass auch die USA Panzer an die Ukraine liefern, um sicherzugehen, dass bei einem russischen Angriff auf Deutschland der NATO-Fall eintritt. Aber das wird uns nicht ghelfen; die US-Regierung wird uns verraten.

Die Lieferung deutscher Panzer, bzw. die deutsche Erlaubnis, dass die Polen ihre Leo2-Panzer vertragswidrig an die Ukraine liefern, können die Russen entsprechend der UN-Charta* als Kriegserklärung Deutschlands interpretieren.

Unsere Regierung verweist bei all ihren Entscheidungen stets auf die Verteidigung Westlicher Werte. Ich verstehe nicht, warum genau diese Werte ständig mit Füßen getreten werden. Würden wir unsere Werte wirklich verteidigen, dürften wir Erpressungen auf keinen Fall nachgeben und würden auf keinen Fall Waffen in Kriegsgebiete schicken und unseren Nachbarn nicht mit Vernichtung drohen.

Die Missachtung ethischer, also spiritueller, göttlicher Gesetze wird Deutschland mit Sicherheit tief fallen lassen. Unsere Regierung sollte sich schleunigst gegenüber der Besatzungsmacht emanzipieren und wirklich standhaft unsere christlichen Westlichen Werte vertreten. Nur dann können wir Erfolg haben!

Wer sich den Spielregeln des Teufels unterwirft, wird vom Teufel unterworfen werden. Der Teufel hält sich nicht an seine Pakte.

* Die internationalen UN-Vereinbarungen lauten, dass Waffen in Kriegsgebiete geliefert werden dürfen, ohne dass der liefernde Staat zur Kriegspartei wird, aber er wird zur Kriegspartei, wenn der Lieferant fremde "verbündete" Soldaten an diesem Kriegsgerät ausbildet. Daniele Ganser hat das gurt erklärt.

Etwas nicht gefunden?

Projekte:

landbiene2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.