Hans-Joachim Heyer

Shadow
Slider
deenfrit

Frage: Was denkst du über die Wiedergeburt und über die Möglichkeit von Zeitreisen?

Antwort: Hättest du mich gefragt, ob ich an Wiedergeburt und Zeitreisen glaube, hätte ich geantwortet: ja und nein! Ich erachte die Schwebe zwischen diesen beiden Antworten für wichtig, denn sie zeigt die Unzulänglichkeit der Methodik des herkömmlichen Verstehens knapp und deutlich auf.

In anderen Arbeiten habe ich ausführlich genug erklärt, daß wir zeitlose, ewige Seelen sind, die in einem Gesellschaftstraum und nachts zusätzlich in individuellen Träumen materielle Welten einschließlich eines materiellen Leibes kreieren. Alles Materielle ist der linearen Zeit unterworfen und damit vergänglich; alles Geistige ist es nicht. Ich deutete bereits an, daß es unsinnig wäre, anzunehmen, daß die Seele ewig - aus zeitlicher Anschauung heraus für mehr als Jahrbillionen - existiert und der Leib bloß schlappe 80 Jahre als Körper durch die Gegend rennt. Reinkarnation ist von diesem Standpunkt her betrachtet sehr sinnvoll und plausibel. Aber gibt es sie wirklich? Im Folgenden möchte ich meine Idee, die mehr ist, als bloße Idee, sondern Erfahrung, weiter ausführen, ohne irgendwelche Beweise zu liefern; schließlich muß man den Neinsagern die Möglichkeit lassen, mich für verrückt zu halten, ihre Irrtümer zu bewahren, nein zu sagen und sterblich zu bleiben.

--- Es folgt (für dich möglicherweise, für die Menschheit: hoffentlich) demnächst eine Anleitung einer vollständig plausiblen und praktisch nachvollziehbaren Wiedergeburts- und Zeitreiselehre (einschließlich einer Lehre zur Erlangung des ewigen Lebens). Ich werde zeigen, was genau es damit auf sich hat, wie es funktioniert, warum es funktioniert, und wie wir praktisch zeitreisen können. Da ich in keiner der Welten, in denen ich lebe, stehle (mir nehme, was andere beanspruchen), und da ich in allen Welten, die ich besuche, von dem lebe, was man mir gibt, warte ich auf Bezahlung dafür, was man bereits von mir gelernt und Spenden dafür, was man von mir erhofft. Warum soll ich der Menschheit das Geheimnis preisgeben, wenn sie mich nicht mal ernähren und mit einem Dach über dem Kopf versorgen will? Sie hätte es nicht verdient.

In "Dienstleistungen" steht meine Kontonummer - und unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gibt es weitere Auskünfte.

25.1.2004: Soviel sei verraten: Die "physikalische Zeit", die wir angenähert auch im Alltag erleben, gibt es nicht. Sie ist ein virtuelles, methodisches Odungskonzept, dem wir unsere Wahrnehmungen einfügen. Die Wahrheit jedoch ist, daß Zeit an "Prozesse" gebunden ist - nicht an physikalische, sondern an geistige. Aufgrund methodischer Prinzipien kennt die Naturwissenschaft ausschließlich die physikalische Erscheinungswelt, nicht das, was generell Erscheinungen hervorruft. Sie kennt ausschließlich den sich abspulenden Film auf unsichtbarer Leinwand, nicht die Filmspule als Ganzes, nicht den Filmprojektor. Ich habe es ausschließlich mit Menschen zu tun, die aus dem sich abspulenden Film, der bekanntlich über Anfang und Ende verfügt, den Fehlschluß ziehen, die Filmspule als Ganzes und der Projektor würden mit dem Schlußbild in ihrer Filmbetrachtung zerstört: "Ich bin ein Schauspieler im Film. Ist der Film zuende, sterbe ich!" . Ewig lebt und erlebt es, wer sich vom Bann seiner Rolle im sich abspulenden Film lösen und dem ganzen Film zuwenden kann. Die ewige Gegenwart ist nicht auf dem Film; sie ist der Film selbst.

Bist du erfolgreich durch meine Schule gegangen, wirst du für die Sterblichen sterben, aber für dich selbst und andere Unsterbliche wirst du ewig leben. Nichts wirst du Sterblichen beweisen. Zauberer sind nur Zauberern sichtbar, gleichwie Sterbliche nur Sterbliches wahrzunehmen vermögen. Ich habe das Zeitliche als Illusion durchschaut und gemeistert. Ich lebe in der ewigen Gegenwart. Ich kenne niemand anderen außer mich, der es geschafft hat, sein "wahres Bewußtsein" zu finden und zu erleben. Ich weiß nur, daß es andere Zauberer gibt. Es liegt in meinem freien Willen, einzuweihen, wen ich für würdig erachte.

Ich erachte erst einmal jeden für würdig, der mir glaubt und mir diesen Glauben beweist, indem er meine Bedingungen (s. Preisliste) erfüllt. Dann werde ich den Schüler Schritt für Schritt einweihen. Die meisten werden es in diesem Leben nicht zur Erlangung der Ewigkeit schaffen, aber Gewinn werden sie allemal davontragen.


EBrief vom 23.3.2002 an einen treuen Kunden ("Kunde" kommt von "sich kundig machen", wie ein Kundschafter, ein "Krieger des Lichts"):

"Ich möchte dir hiermit recht herzlich für deine Unterstützung danken. Ich betrachte deine Überweisungen als Beweis dafür, daß du tatsächlich daran glaubst, daß das, was du über meine HP und E-Briefe von mir erfährst, auch dir helfen wird. Indem du real für das bezahlst, was du von meinen Texten verstehst, wertest du das Verstandene real auf, sodaß es für dich - dein Leben, deine Erlebnisse in der Welt - wirksam werden kann.
Das ist ja der Schlüssel, der zum Erfolg führt. Es war für mich selber eine Überraschung, festzustellen, daß Leute, die nichts zahlen, meine Philosophie nicht wirksam werden lassen können, selbst wenn sie wollten (aber sie wollen in der Tiefe ihrer Herzen gar nicht. Das ist der Clou).
Ich dachte lange Zeit, die materielle Welt sei so konstruiert, daß Wahrheitsager darin keinen Platz finden. Daß dem nicht so ist, freut mich natürlich ungemein. Für mich ist das ein sicheres Zeichen dafür, daß es nicht nur die "Herren der Welt" gibt, von denen ich so viel schrieb in letzter Zeit, sondern auch "Hüter der Welt" - "positivere" Mächte hinter den Herren.

Sicher ist dir meine neue Seite über Wiedergeburt und Zeitreisen aufgefallen. Du als regelmäßiger Unterstützer hast natürlich quasi automatisch den Weg offen, um das Geheimnis zu erfahren, nachdem du die anderen Texte als Vorbereitung gelesen hast. Wir können also unsern Briefwechsel so fortfahren, daß du weiterhin meine Texte liest, gegebenenfalls Fragen stellst usw, und dann kommt quasi als natürlicher Abschluß dieser Lernphase der letzte Schritt: Die Sache mit der Reinkarnation und den Zeitreisen. Die Antwort, die ich fand, liegt jenseits von einem Ja und einem Nein und ist doch interessanter und faszinierender, als ich vorher dachte...

Entgegen meiner vorherigen Texte habe ich im besagten Artikel diesmal die Arbeit nicht zuende geschrieben, sondern die Leser aufgefordert, zuerst zu bezahlen. Das dient der Abschreckung Jener, die nicht würdig sind, das dient meiner materiellen Lebenserhaltung, es dient dem Lernen über menschliches Verhalten und der Vertiefung des Glaubens an die Sache. Außerdem dient es als Schutz vor Mißbrauch. Es ist herrlich, mitzuverfolgen, wie jene, die zuerst Feuer und Flamme waren, nun plötzlich totales Desinteresse zeigen ("Ich kaufe doch nicht die Katze im Sack!" - als ob sie es jemals nicht getan hätten, und als ob ich nicht bisher beinahe der Einzige gewesen wäre, der alles offenbart hatte.) oder sich beschweren. Denen KANN es doch nicht ernst sein oder??? Ich bin nunmehr sicher: Sie KÖNNEN weder glauben, noch verstehen."

Ein großer Meister schrieb einmal: "Erst wenn es um Geld Geld geht, merken die Leute, daß es ernst ist!" - Ein genialer Schachzug der schöpferischen Mächte!


Frage (8.5.2002): "Ich hoffe, Sie werden niemanden finden, der auf Ihren Schwindel mit den Zeitreisen und der Wiedergeburt hereinfällt. Ich finde es eine Schweinerei, aus der Angst der Menschen vor dem Tod Kapital schlagen zu wollen!"

Antwort: Ihre Hoffnung hat sich nicht erfüllt. Es haben sich ein paar Menschen bei mir eingefunden, die nicht nur bereit sind zu glauben, sondern auch zu verstehen, was sie glauben und zu lernen, wie sie praktisch anwenden können, was sie vorher bloß verstanden hatten. Da Sie ein Experte in Sachen Wahrheit und Schwindel sind, möchte ich Sie bitten, den Lesern zur Warnung und mir zur Belehrung die Wahrheit über Zeitreisen und Wiedergeburt mitzuteilen und zu erklären. Außerdem würde es mich freuen, wenn Sie mir die Wahrheit über das Wesen des Todes genau erklären würden. Ich werde Ihre Expertise an dieser Stelle ungekürzt veröffentlichen, damit die Leser auch begreifen können, daß ich ein Schwindler und Sie der Wahrheitsager sind.

Selbstverständlich schreibe ich obige Zeilen mit einem (in Ihren Augen: arroganten) wissenden Schmunzeln im Gesicht. Ich WEISS, daß Sie meiner Bitte nicht nachkommen werden. Das hat noch nie jemand getan! Feigling! Ich fürchte, Sie sind auch nur einer derjenigen Allzuvielen, die sich aus ihrer Unwissenheit und Dummheit Schlüsse zu ziehen berechtigt fühlen. Und ich fürchte, Sie stehen mit Ihrer anmaßenden Dummheit nicht allein: Aus den o.g. Wenigen sind inzwischen nicht Viele geworden. Sie dürfen sich also stolz an die Brust schlagen: Sie haben die Mehrheit hinter sich! In einer offenen Schlacht würden Sie siegen! Wie also kann es möglich sein, daß Sie trotzdem irren? Alle Welt bestätigt Ihre Meinung! Ihre Meinung muß wahr sein! Leute, eßt Scheiße, Trillionen Fliegen können nicht irren.

Und was ich noch fürchte: Sie HABEN recht! In Ihrer Welt GIBT es weder Wiedergeburt, noch Zeitreisen, noch ewiges Leben, noch Seelen, noch Bewußtsein, noch freien Willen usw.! (Aber auch ich habe recht! In meiner Welt gibt es das, was ich behaupte.)

Lieber Leser: Was war dir die Lektüre dieser Seite wert? Bitte hier klicken --> (X)
weiter zu Schluss // zurück zu SfL // zurück zur Startseite

Etwas nicht gefunden?

Für den Newsletter eintragen...

Projekte:

landbiene2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok